Timo Glock verbringt das Qualifying in Valencia im Krankenhausbett

Formel 1 2012

— 23.06.2012

Glock im Krankenhaus: Qualifying gestrichen

Timo Glock kann nicht am Qualifying zum Grand Prix von Europa teilnehmen, sondern befindet sich mit Magenbeschwerden im Krankenhaus in Valencia



Hiobsbotschaft für Timo Glock: Der Marussia-Pilot, heute Morgen im dritten Freien Training immerhin 16 Runden lang unterwegs, aber mit viereinhalb Sekunden Rückstand 24. und Letzter, kann laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' nicht am Qualifying zum Grand Prix von Europa teilnehmen.

Glock klagte bereits am Freitag über Magenbeschwerden, die nach dem Abschlusstraining immer akuter wurden. Also machte er sich auf den Weg ins Krankenhaus, wo er nun untersucht wird. Es besteht Verdacht auf eine Lebensmittelvergiftung oder auf einen hartnäckigen Infekt.

Schon nach dem Freitagstraining hatte Glock über gesundheitliche Probleme geklagt: "Es war kein einfacher Freitag. Ich habe mich eine ganze Weile unwohl gefühlt", meinte er gestern. "Als ich wieder im Auto saß, ging es besser. Ich hoffe, dass ich auf dem Weg der Besserung bin."

Sollte er bis Sonntag fit werden, würde er wohl mit einer Sondergenehmigung der FIA-Kommissare am Grand Prix teilnehmen dürfen. Ersatzfahrer wurde von Marussia keiner nominiert.

Fotoquelle: Marussia

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Testauftakt in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes mit erster Rennsimulation!

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung