Heikki Kovalainen blickt trotz auslaufenden Vertrags entspannt in die Zukunft

Formel 1 2012

— 01.07.2012

Kovalainen verschwendet keinen Gedanken an die Zukunft

Heikki Kovalainens Vertrag bei Caterham läuft am Ende des Jahres aus, doch über seine Zukunft macht sich der Finne noch keine Gedanken



Spätestens im Juli beginnt alljährlich in der Formel 1 die "Silly Season", also der Zeitraum des Jahres, in dem über die Zukunft der Piloten spekuliert wird, deren Vertrag am Ende des Jahres ausläuft. Zu dieser Gruppe gehört 2012 auch Heikki Kovalainen. Der Finne fuhr in den vergangenen drei Jahren für Caterham (vormals Lotus), doch für welches Team er in der kommenden Saison an den Start gehen wird, steht derzeit noch in den Sternen.

"Ich habe bisher mit keinem Team gesprochen, nicht einmal mit meinem eigenen", wird Kovalainen von 'SkySports' zitiert. "Ich weiß nur, dass mein Vertrag mit meinem derzeitigem Team am Ende des Jahres ausläuft, aber momentan mache ich mir mehr Gedanken darüber, wie ich das Beste aus meinen Möglichkeiten machen kann." Nach drei Jahren Aufbauarbeit mit Caterham, in denen Kovalainen durch gute Leistungen überzeugte, sehen viele Beobachter den Grand-Prix-Sieger reif für die Rückkehr in ein größeres Team.

Doch daran will der Finne noch keinen Gedanken verschwenden: "Wir haben uns noch nicht ernsthaft damit beschäftigt." Grund dafür ist unter anderem die Tatsache, dass noch einige weitere Verträge am Ende des Jahres auslaufen. "Ich glaube, es ist noch etwas zu früh, denn vor mir stehen noch andere in der Schlange. Die Entscheidungen von Lewis oder Michael werden auch auf die Situation der anderen Fahrer Einfluss haben."

Caterham hatte mehr erwartet

Kovalainen ist jedoch überzeugt: "Ich glaube, meine Leistungen waren gut und ich habe im Fahrerlager wieder einen ganz guten Stand. Die Teams erwarten, dass die Fahrer ihre Leistung abliefern. Und das tue ich meiner Meinung nach." Diese Einschätzung ist druchaus realistisch. Kovalainen hatte seine Teamkollegen in den vergangenen drei Jahren stets im Griff und mehr als der gelegentliche Einzug in Q2 ist mit dem Caterham derzeit noch nicht drin.

Dabei hatte das Team vor Saisonbeginn einen größeren Fortschritt erwartet, wie auch Kovalainen zugibt: "Ich denke nicht, dass irgendjemand in unserem Team mit unserer Leistung zufrieden war. Aber alle haben zusammen angepackt und hart daran gearbeitet, die Probleme so schnell wie möglich zu beheben." Der Finne sieht sein Team auf dem richtigen Weg.

"Das Team macht die richtigen Veränderungen, wir verbessern uns in den Bereichen, in denen wir uns verbessern müssen. Valencia hat gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, und hoffentlich machen wir in Silverstone einen weiteren Schritt nach vorne", sagt der 30-Jährige. Nach einem ersten Update in Valencia will Caterham in Silverstone unter anderem mit einem neuen Unterboden nachlegen.

Funktioniert das Auto auch in Silverstone?

Dennoch ist für Kovalainen die gute Leistung aus Valencia keine Garantie dafür, dass Caterham auch in England wieder auf Augenhöhe mit den Toro Rosso fährt. "Das ist eine völlig andere Strecke, daher müssen wir sicherstellen, dass unser Auto auch auf schnellen Strecken funktioniert." Neben der Streckecharakteristik erwartet Kovalainen auch bei den klimatischen Bedingungen einen großen Unterschied. "Das vergangene Rennen war sehr heiß, dort hatten wir mit überhitzenden Reifen zu kämpfen. In Silverstone wird wahrscheinlich das Gegenteil der Fall sein, dort werden wir kämpfen müssen, um sie warm genug zu halten."

"Wenn uns das gelingt, sollten wir näher an den Fahrzeugen vor uns dran sein. Dann könnte eine kleine Verbesserung einen großen Schritt nach vorne bedeuten." Statt großer Worte will Caterham jedoch in Zukunft lieber Taten sprechen lassen. "Wir haben in der Vergangenheit oft über große Updates gesprochen, die dann nicht viel gebracht haben. In Valencia haben wir nicht viel darüber geredet und haben stattdessen durch Leistung auf der Strecke überzeugt. Hoffentlich können wir das in Silverstone wiederholen", so Kovalainen.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.