Kovalainen sieht Caterham im Aufwind und will den Schwung beibehalten

Formel 1 2012

— 03.07.2012

Kovalainen: Alles offen für 2013

Der Finne besitzt noch keinen Vertrag für die kommende Saison, ist aber an einer Verlängerung bei Caterham interessiert - Vorfreude auf London-Grand-Prix



Seit drei Jahren fährt Heikki Kovalainen für das Lotus- respektive Caterham-Team. Ein Spitzencockpit scheint für den 30-Jährigen, der bei McLaren scheiterte, trotz bemerkenswerter Leistungen im Vergleich zu Teamkollege Witali Petrow nicht in Reichweite. Trotzdem hält sich Kovalainen alle Optionen offen: "Mein Vertrag mit Caterham endet, aber ich habe weder mit meinem aktuellen noch mit irgendeinem anderen Team gesprochen. Ich habe mich noch zu gar nichts verpflichtet. Es ist zu früh dafür", sagt der Finne dem Radiosender 'talkSPORT'.

Dennoch stößt Kovalainen die Tür für eine Verlängerung weit auf: "Ich bin sehr glücklich bei Caterham und wenn ich Vertragsverhandlungen führe, dann definitiv auch mit dieser Mannschaft." Vor Geld und Klauseln setzt er den sportlichen Erfolg und betont nach einem starken, aber brotlosen Rennen in Valencia: "Das Wichtigste ist jetzt, dass wir den Schwung beibehalten. Wir hatten erstklassige Updates am Auto und den besten Grand Prix für das Team überhaupt."

Verkraftet Londons Verkehr einen Grand Prix?

Vorfreude haben hat bei Kovalainen die in dieser Woche konkret gewordenen Planungen für einen WM-Lauf durch die Londoner Innenstadt geweckt. "So ein Rennen wäre großartig. Eine coole Idee", schwärmt das Nordlicht, das die Stimmung beim Goodwood Festival of Speed die Begeisterungsfähigkeit der Briten zu spüren bekam, wenn es um Motorsport geht. "Da waren so viele Fans, die wirklich enthusiastisch waren", meint Kovalainen mit Blick auf ein zweites Rennen im Vereinigten Königreich.

Er hat aber noch Zweifel an der Durchführbarkeit eines Grand Prix inmitten von London. "Die Frage ist, wie das der Verkehr verkraften würde." Bevor es eines Tages zwischen Big Ben und Buckingham Palace zur Sache geht, hat die Formel 1 gewohnte Aufgaben zu lösen. "Ich habe dort noch nicht gewonnen, also kann meine Bilanz in Silverstone so gut nicht sein", bemerkt Kovalainen.

Kovalainen verfolgt Titelkampf nicht

Er prognostiziert: "Es ist ein kniffliger Kurs, ganz anders alle viele andere im Kalender. Uns erwartet ein schwieriges Wochenende." Auch, weil in Silverstone Regen droht. "Wir müssen abwarten, wie sich die Strecke unter diesen Bedingungen verhält", warnt er. Eine Reifenlotterie erkennt der Caterham-Pilot nicht. "Manche sagen, Pirelli würde zu viel Probleme hervorrufen, aber ich sehe darin nicht mehr als eine Herausforderung."

Die Spannung und die vielen verschiedenen Sieger sind ihm aber beinahe gleichgültig. "Persönlich ist mir das egal. Ich verfolge noch nicht einmal richtig, was an der Spitze passiert. Aber für die Zuschauer ist es fantastisch und für die Unterhaltung ein klarer Schritt nach vorne", freut sich Kovalainen.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.