Gegenseitiger Respekt: Whitmarsh (links) lobt das Verhältnis zu Hamilton

Formel 1 2012

— 05.07.2012

McLaren: Weiterentwicklung vor Vertragsverhandlungen

Während die Briten für Silverstone und Hockenheim Updates in petto haben, ist Martin Whitmarsh wegen einer Vertragsverlängerung Lewis Hamiltons optimistisch



Bis Monaco zeigte die Formkurve bei McLaren steil bergab. Das Team falle immer weiter zurück und müsse dringend etwas unternehmen, klagte Lewis Hamilton damals. Offensichtlich ist in Woking wirklich etwas passiert, schließlich ließen die "Chrompfeile" den Sieg in Montreal folgen. Nach einem durchwachsenen Rennen in Valencia will McLaren in Silverstone den nächsten Schritt unternehmen: "Wir haben sieben oder acht Neuerungen. Es ist ein beachtenswertes Paket, wenn alle Teile das halten, was sie versprechen", so Martin Whitmarsh gegenüber 'Autosport'.

McLaren spürt den Atem der Konkurrenz im Nacken: "Ich denke, Red Bull arbeitet im Moment sehr hart, aber auch Ferrari und viele weitere Teams", so der Teamchef, der sich dem Druck durchaus bewusst ist. "Es ist eine unglaublich wettbewerbsoffene Saison, eine fantastische Meisterschaft. Wir stehen unter Zugzwang." Und deshalb entwickelt McLaren weiter: "Für den Deutschland-Grand-Prix gibt es ein weiteres Paket, das optisch mehr Veränderungen umfasst."

Nebenbei muss sich McLaren mit der leidigen Frage nach der Zukunft Hamiltons beschäftigen. Whitmarsh sieht die Sache entspannt und stellt technische Entwicklung vor Vertragsdetails: "Wir wollen uns davon nicht ablenken lassen. In den kommenden Wochen werden wir uns zusammensetzen und eine gute Lösung finden." Dennoch gibt sich der Teamchef optimistisch, den Ex-Weltmeister auch 2013 in seinem Cockpit sitzen zu sehen.

Er betont das gute Verhältnis zu seinem britischen Landsmann: "Es gibt eine Menge Vertrauen und Respekt - ich hoffe, das beruht auf Gegenseitigkeit. Ich sehe das also nicht als großes Problem an", erklärt Whitmarsh. "Wir kommen im Moment gut miteinander aus und konzentrieren und darauf, das Auto schneller zu machen, Fehler zu vermeiden, gut zu arbeiten, Rennsiege in Angriff zu nehmen und schlussendlich die Meisterschaft zu gewinnen."

Fotoquelle: McLaren

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.