Sebastian Vettel will nicht immer nur der "Mr. Nice Guy" sein

Formel 1 2012

— 14.07.2012

Vettel: "Ein Arsch auf der Strecke, aber nicht im Leben"

Sebastian Vettel vertraut nicht ausschließlich auf sein natürliches Talent, sondern arbeitet permanent daran, sich zu verbessern - dabei gäbe es jedoch Grenzen



Im letzten Jahr eilte Sebastian Vettel noch von Sieg zu Sieg, war praktisch unschlagbar und sicherte sich mit elf Saisonsiegen seinen zweiten WM-Titel in der Formel 1. In diesem Jahr erzielte der Red-Bull-Pilot hingegen bislang lediglich einen Grand-Prix-Sieg und muss sich - für ihn mit Sicherheit überraschend - gegen Teamkollege Mark Webber erwehren, der nach seinem zweiten Saisonsieg in Silverstone Vettel teamintern den Rang ablaufen könnte.

Wer allerdings glaubt, dass sich der 25-Jährige frühzeitig geschlagen geben könnte, der irrt. Jüngst erklärte der Heppenheimer, dass er den Kampf mit seinem Teamkollegen sowie WM-Leader Fernando Alonso nicht scheue und auf die beiden künftig aufholen wolle. Dabei vertraut er zwar auf seine natürlichen Fähigkeiten, arbeitet aber auch hart daran, Erfolg zu haben.

"Natürlich glaube ich, dass ich talentiert bin", so Vettel gegenüber 'Auto Bild Motorsport' . "Ich werde mich aber nie darauf verlassen, sondern versuche in allen Bereichen immer weiter an mir zu arbeiten." Allerdings gäbe es dabei auch Grenzen - beispielsweise im Alltag: "Ich stoße natürlich keine Omis aus der Schlange an der Supermarktkasse, nur um vor ihnen zu sein", scherzt der Deutsche, dessen Motto wie folgt lautet: "Arsch auf der Strecke, aber nicht im Leben. Das sollte man immer trennen können."

Dass Vettels Engagement weiterhin enorm groß ist, erkennt auch sein Teamchef Christian Horner: "Trotz seiner beiden Weltmeister-Titel ist Sebastians Engagement noch einmal größer geworden", so der Brite. "Er ist lange nicht satt und kämpft sich auch durch schwierige Phasen, ohne zu jammern."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.