Jenson Button möchte in Ungarn den Sieg aus dem Vorjahr wiederholen

Formel 1 2012

— 25.07.2012

McLaren peilt elften Sieg an

Der britische Traditions-Rennstall hat am Hungaroring eine eindrucksvolle Bilanz und möchte am Wochenende den elften Sieg in Budapest einfahren



Die WM-Chancen von McLaren haben sich in den vergangenen Rennen klar verschlechtert. Lewis Hamilton fuhr in Valencia, Silverstoneu und am Hockenheimring lediglich vier WM-Punkte ein. Teamkollege Jenson Butten wurde in Deutschland immerhin Zweiter, verpasste aber bereits bei vier Rennen die Punkte und liegt lediglich auf WM-Platz sieben. In der Teamwertung findet sich McLaren vor dem Rennen in Ungarn auf Platz drei wieder. Zu Red Bull fehlen bereits 70 WM-Punkte.

"Das Ergebnis von Deutschland hat uns zurückgebracht", ist sich Button sicher, der im Vorjahr in Ungarn siegen konnte. "In solch einem Fall gibt es nichts Besseres als ein Back-to-back-Wochenende. Man ist wieder im Auto, noch bevor man die Koffer vom vergangenen Rennen ausgepackt hat. Es ist toll, den Schwung mitzunehmen."

Button mit guten Erinnerungen

"Ungarn ist zweifellos ein besonderer Ort für mich. Ich habe dort 2006 meinen ersten Grand Prix gewonnen. Im Vorjahr habe ich am Samstag im Fahrerlager mit meinen besten Freunden und einigen Kollegen meinen 200 Grand Prix gefeiert und Sonntag das Rennen gewonnen. Es war das perfekte Wochenende", erinnert sich der Brite.

"Es spricht nichts dagegen, dass wir in diesem Jahr kein weiteres gutes Ergebnis holen sollten. Unser Tempo in Hockenheim hat uns Mut gemacht. Wir müssen ohne Zwischenfälle durchs Qualifying und das Rennen kommen, wenn wir vorne sind", erklärt Button. "Das hohe Level an Performance zeigt, wie eng es momentan in der Formel 1 zugeht. Ich bin überzeugt, dass wir hart genug arbeiten, um an der Spitze zu sein. Es wäre toll, einen Sieg zu holen, um all die harte Arbeit zu belohnen."

Hamilton hofft auf mehr Glück

"Ich habe in Deutschland gewürfelt und zwei Mal die Eins erhalten", schildert Teamkollege Hamilton, der als WM-Fünfter nach Budapest reist. "So ist das Leben. Ich habe dieses Wochenende erneut die Chance und hoffe auf zwei Sechsen. Ich denke, dass es Grund gibt, zuversichtlich zu sein. Unsere Updates für Hockenheim haben das Tempo ermöglicht, das wir uns erhofft hatten. Ein gutes Ergebnis vor der Sommerpause wäre perfekt, um die erste Hälfte abzuschließen."

"In der ersten Saisonhälfte lief es für uns nicht nach Plan", bedauert der Brite. "Ich denke aber, dass wir den Wendepunkt erreicht haben. Wir haben uns verbessert und das Tempo erreicht, das wir brauchen. Unsere Strategien standen im Fokus und unsere Boxenstopps ebenso. Nach einem problematischen Start zu Beginn des Jahres sind wir nun konstant die Schnellsten in der Boxengasse."

"Natürlich haben wir immer noch Arbeit vor uns, um das Wärmeverhalten der Pirellis im Nassen zu verstehen. Der Wetterbericht sagt wechselhafte Bedingungen für Budapest voraus. Wir erhalten mehr und mehr Daten für die Reifen. Durch solche Bedingungen haben wir eine zusätzliche Chance, das Problem zu erarbeiten", hält Hamilton fest.

Whitmarsh will Rückstand verkürzen

"Ich bin überzeugt, dass wir die Fahrer, das Auto und das Team haben, um beide Titel einzufahren", ist sich Teamchef Martin Whitmarsh sicher. "Ich denke, dass die Schwierigkeiten der ersten zehn Rennen der Saison unsere Strapazierfähigkeit gestärkt und unsere Entschlossenheit gefestigt haben, damit wir an der Spitze zurückschlagen können."

"Auf dem Papier sieht es sicher nicht so einfach aus, aber wir sind entschlossen, den Abstand zu den Führenden der Meisterschaft zu verkürzen", berichtet Whitmarsh. "Unsere Bilanz am Hungaroring ist bemerkenswert: Wir haben zehn Mal gewonnen, mehr als jedes andere Team. Wir möchten den elften Sieg holen. Es wird sicher nicht einfach, doch jeder Einzelne bei McLaren nimmt die Herausforderung an."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.