Felipe Massa würde nicht für ein kleineres Formel-1-Team fahren

Formel 1 2012

— 26.07.2012

Massa: "Will nicht nur mitfahren"

Felipe Massas Zukunft bei Ferrari bleibt ungewiss, doch trotz durchwachsener Leistungen mangelt es dem Brasilianer offenbar nicht an Selbstbewusstsein



Felipe Massa ist in diesem Jahr wirklich nicht zu beneiden: Der Ferrari-Pilot holte in zehn Grands Prix gerade einmal 23 Punkte und damit 131 weniger als Teamkollege Fernando Alonso, der derzeit überlegen die WM-Wertung anführt. Derzeit liegt der Brasilianer nur auf Platz 14 der Fahrerweltmeisterschaft.

Zwar sorgte er beim vorletzten Grand Prix in Großbritannien mit Platz vier für einen kurzen Lichtblick, doch Zweifel sind mehr als berechtigt, was eine Zukunft des 31-Jährigen bei der Scuderia angeht. Im Verlauf der Saison geisterten immer wieder Namen wie Mark Webber oder Sergio Perez als Nachfolger Massas durch die Gazetten und Fachmagazine. Seitens Ferrari möchte man zu dem Thema noch keine klare Stellung beziehen.

"Ich möchte in der Formel 1 bleiben", stellt Massa im Hinblick auf seine Zukunft klar. "Doch ich will auch vorne mitmischen, nicht nur dabei sein." Sollte wirklich ein Pilot wie Perez von Sauber zu Ferrari wechseln, wäre der Schweizer Rennstall eine Alternative für Massa.

Allerdings sind dort auch namhafte Piloten wie Heikki Kovalainen im Gespräch, der bei Caterham immer besser in Fahrt kommt. Momentan macht man sich bei Sauber offenbar noch keine konkreten Gedanken um die Fahrerpaarung für 2013: "Im Augenblick interessieren mich nur zwei Fahrer. Und das sind diejenigen, die unsere Autos fahren", stellt Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn klar. "Wir verkünden unsere Fahrer stets im jährlichen Rhythmus. In diesem Jahr haben wir keinen Grund, um Eile an den Tag zu legen."

Massa hat offenbar ohnehin höhere Ansprüche: "Wenn ich kein gutes Cockpit finden sollte, etwa nur eins bei einem der kleinen Teams, dann wäre ich nicht interessiert", so der Vize-Weltmeister von 2008. In den restlichen zehn Saisonrennen möchte Massa sein "Bestes geben, um immer vorne zu sein. Ich möchte immer gewinnen", so Massa, der allerdings auch seinem Teamkollegen behilflich sein möchte: "Ich werde auch versuchen, Fernando zum Titelgewinn zu verhelfen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.