Bernie Ecclestone plant auch in der Saison 2013 mit 20 Formel-1-Grands-Prix

Formel 1 2012

— 28.07.2012

2013: Valencia fliegt raus, Hockenheim statt Nürburgring?

Bernie Ecclestone gibt einen Einblick in die Planungen für die Saison 2013: 20 Rennen, ein deutscher Lauf und das Finale steigt wieder in Brasilien



Kurz vor der Sommerpause der Formel 1 blickt Bernie Ecclestone in die Zukunft: Auch 2013 soll der Rennkalender der Königsklasse insgesamt 20 Rennen umfassen. Doch weil New Jersey in der neuen Saison erstmals mit dabei sein wird, muss einer der bisherigen Grands Prix weichen. Und das wird Valencia sein, wie Ecclestone bestätigt. Spanien betreibt nämlich ab 2013 eine Renn-Rotation.

Im kommenden Jahr ist daher Barcelona das einzige Formel-1-Rennen auf spanischem Boden. Viel wichtiger ist aus deutscher Sicht aber, wie es um die Chancen des Nürburgrings steht. Sollte der Kurs nicht wie geplant die Ausrichtung des deutschen Grand Prix übernehmen können, würde man - laut Ecclestone - halt wieder in Hockenheim fahren. "Wir unterhalten Gespräche", betont der 81-Jährige.

Zudem gab er im Fahrerlager von Budapest an, sich dieser Tage mit den Pächtern des Nürburgrings besprochen zu haben. Wohin die Reise an der Traditionsstrecke geht, sei aber nicht absehbar. "Es sieht so aus, dass jeder mit jedem spricht", meint Ecclestone. Klar ist indes: Austin wird 2013 nicht das Formel-1-Finale austragen. Die Rennsaison endet erneut im südamerikanischen Brasilien.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.