Der Inder Narain Karthikeyan ist mit seiner Leistung durchaus zufrieden

Formel 1 2012

— 16.08.2012

Karthikeyan: "Meine Rennen waren sehr stark"

Narain Karthikeyan im Interview: Wo er sich in der zweiten Saisonhälfte steigern will, wie er seine Leistung benotet und wieso der Urlaub gestrichen wird



Bei HRT blieb im Vergleich zum Vorjahr kaum ein Stein auf dem anderen. Der Großteil der Mitarbeiter hat das Team nach dem Bruch mit Colin Kolles verlassen - unter dem neuen Teamchef Luis Perez-Sala zog das Team von Greding nach Madrid in das neue Hauptquartier um, nur die Aerodynamikabteilung befindet sich noch in München. Einer, der den Wandel des Teams hautnah miterlebt hat, ist der Narain Karthikeyan. Der Inder befindet sich in seiner zweiten HRT-Saison. Im Interview spricht er über seine Eindrücke, die bisherige Saison und seine Erwartungen für das Heimrennen in Indien.

Frage: "Narain, das ist deine zweite Saison mit HRT, und niemand weiß besser als du, wie sehr sich das Team verändert hat. Das war sicher nicht einfach, aber wie lief dieser Prozess?"
Narain Karthikeyan: "Die Änderungen waren groß, aber es war ein fortschreitender Prozess. Jetzt befindet sich das gesamte Team unter einem Dach, und die Einrichtungen sind wirklich fantastisch. Jeder, der sie sieht, wird die Absichten eines sehr ernsthaften Formel-1-Teams erkennen. Ich möchte dem Management, das all das zuwege gebracht hat, ein großes Kompliment aussprechen. Ich habe großes Glück, ein Teil dieses Teams sein zu dürfen, das in ständigem Wachstum begriffen ist. Wir haben immer noch viel zu tun, aber wir machen ständige Fortschritte."

Frage: "Wir haben mehr als die Hälfte der Saisonrennen hinter uns. Wie würdest du den ersten Teil der Saison beurteilen?"
Karthikeyan: "Ich denke, dass meine Rennperformance sehr stark war, wobei der 15. Platz in Monaco herausragt. Im Qualifying war ich etwas schwächer. Derzeit liege ich drei Zehntel hinter Pedro, und das muss ich in der zweiten Hälfte verbessern - daran besteht kein Zweifel. Es war recht schwierig, sich an die Reifen zu gewöhnen, und Pedro hat viel Erfahrung mit Pirelli und McLaren. Er ist ein sehr guter Fahrer, der fast keine Fehler macht, und ich muss durch ihn lernen, wie ich mich verbessern kann."

Frage: "Team und Auto sind neu. Was hat dich am meisten überrascht?"
Karthikeyan: "Wir wussten, dass das Auto sehr simpel sein würde, aber ich war von seiner Zuverlässigkeit überrascht, und ich denke, dass es noch mehr Potenzial hat. Das Team hat mich sogar noch mehr überrascht, denn es nicht so einfach, 85 Prozent der Belegschaft zu erneuern. Ich denke, dass wir eine sehr gute Mischung aus Leuten mit viel Formel-1-Erfahrung und jungen, hungrigen Leuten haben. Alle sind sehr professionell, und es ist wirklich ein Vergnügen, mit ihnen zu arbeiten."

Frage: "Wie würdest du deine Teamkollegen beschreiben, und was würdest du da herausstreichen?"
Karthikeyan: "Pedro ist ein fantastischer Fahrer mit viel Erfahrung. Er ist sehr konstant, aber auch sehr schnell. Dani und Ma sind junge, talentierte Fahrer, die noch viel lernen können, sie sind aber wirklich nette Jungs. Wir sind eine kleine Familie, und wir genießen es wirklich, miteinander zu arbeiten."

Frage: "Der Saisonstart war nicht leicht, aber die Fortschritte waren dann offensichtlich. Welche Note von eins bis zehn würdest du dir selbst diese Saison geben?"
Karthikeyan: "Wir alle wissen, dass der Auftakt unter normalen Bedingungen besser hätte sein sollen, aber das war wegen der nötigen Änderungen nicht möglich. Es mit dem Auto rechtzeitig nach Australien zu schaffen, war für sich schon eine ziemliche Errungenschaft. Von da ging es weiter, und wir haben große Fortschritte gemacht. Bis jetzt gebe ich mir eine Sechs oder eine Sieben. Wenn ich meine Qualifying-Ergebnisse verbessere, dann eine Acht oder eine Neun."

Frage: "Deine Performance beim Heimrennen in Indien war fantastisch. Was erwartest du dir dieses Jahr, wo du nun mehr Erfahrung und Vertrauen hast?"
Karthikeyan: "Das Auto wird sich bis zum Indien-Grand-Prix noch weiterentwickeln, also rechne ich mit einer besseren Performance als im Vorjahr. Es handelt sich natürlich um mein Lieblingsrennen, und wir werden versuchen, dort unser Bestes zu geben. Meine Erwartungen sind immer hoch, und es ist unser Ziel, den 17. Platz aus dem Vorjahr zu toppen."

Frage: "Indien war im Vorjahr komplett neu, und aus diesem Grund wurde der Grand Prix zum Erfolg, was die Betreuung angeht. Wie wird die Atmosphäre dieses Jahr sein?"
Karthikeyan: "Nach dem Erfolg im Vorjahr will jeder, der das Spektakel verpasst hat, dieses Mal dabei sein. Die Werbeaktionen für das Rennen sind zu Beginn dieses Jahres angelaufen, und ich werde meinen Beitrag leisten, um mitzuhelfen. Die Jaypee-Gruppe hat beim Aufbau unglaubliche Arbeit geleistet, und es wird wieder ein kompletter Erfolg werden."

Frage: "Was war das bisherige Saison-Highlight?"
Karthikeyan: "Wahrscheinlich Monaco. Pedro hatte ein sehr gutes Qualifying, und ich hatte mit Platz 15 ein sehr gutes Rennen. Aus Sicht des Teams war Monaco bisher das beste Rennen."

Frage: "Was müsste passieren, damit du die Saison am Ende als Erfolg bezeichnest?"
Karthikeyan: "Aus meiner aktuellen Position gesehen wäre es toll, wenn ich mit meinem Teamkollegen Pedro mithalten und ihn schlagen könnte. Er ist eine gute Messlatte. Zudem wäre es eine erfolgreiche Saison, wenn wir sie in der WM-Wertung vor Marussia beenden könnten."

Frage: "Noch bleibt etwas Zeit, bis die intensive zweite Saisonhälfte beginnt. Was machst du im Urlaub?"
Karthikeyan: "Ich mache nicht wirklich Urlaub, denn ich habe viel zu tun, also muss ich warten bis die Saison zu Ende ist. Ich hoffe, dass ich etwas Zeit finde, um mit meiner Familie in Indien etwas Zeit zu verbringen und hart zu trainieren. Die Saison war ziemlich intensiv, und man hat nicht jeden Tag die Möglichkeit, im Fitnessstudio zu trainieren, denn man ist ständig auf Reisen und lebt in Hotels. Ich werde also an meiner Fitness arbeiten, um auf höchstem Niveau weitermachen zu können, wenn es wieder losgeht."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.