Fernando Alonso verlor zuletzt in Budapest etwas den Anschluss

Formel 1 2012

— 27.08.2012

Brundle: "Die Konkurrenz muss sich die Punkte wegnehmen"

Formel-1-Experte Martin Brundle glaubt, Fernando Alonso könne seinen WM-Vorsprung nur halten, wenn sich die Konkurrenz gegenseitig Punkte abnimmt



Fernando Alonso konnte trotz seines fünften Platzes beim Großen Preis von Ungarn seinen Vorsprung in der Fahrerweltmeisterschaft ausbauen, da sein derzeitiger Verfolger Mark Webber in Budapest nur als Achter ins Ziel kam. Der aktuelle Vorsprung von 40 Punkten erscheint auf den ersten Blick viel, in den Augen von Martin Brundle könnte dieser Vorteil aber auch ganz schnell wieder verschwunden sein.

"Natürlich hat Alonso momentan noch einen großen Vorsprung, doch ich denke nicht, dass er den Titel schon in der Tasche hat", so der ehemalige Formel-1-Fahrer gegenüber 'Sky Sports F1'. Der Titel sei Alonso vor allem deshalb alles andere als sicher, weil sein Ferrari F2012 in Budapest nur das viertschnellste Auto hinter McLaren, Lotus und Red Bull gewesen sei.

Sollte Ferrari mit dem neuen Upgrade, welches die Italiener in Spa-Francorchamps einsetzen werden, kein großer Leistungssprung gelingen, müsse sich der Spanier darauf verlassen, dass sich die Konkurrenz gegenseitig die Punkte abnimmt.

"Ich denke, dass sich Alonso darauf verlassen muss, dass sich Red Bull, McLaren und Lotus gegenseitig die Punkte abnehmen", so der heutige Formel-1-Kommentator. "Außerdem könnte sich sein Teamkollege Felipe Massa zwischen ihn und die Konkurrenz schieben und ihm dadurch helfen."

Obwohl Ferrari zuletzt etwas ins Hintertreffen geriet, dürfte es trotz alle dem schwierig werden, Alonso in der WM-Wertung einzuholen. Denn der 31-jährige Doppelweltmeister fuhr in diesem Jahr bei allen Rennen in die Punkte, was in diesem Jahr keinem anderen Piloten gelang.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.