Empfang in der Boxengasse: Nico Hülkenberg nach seinem vierten Platz

Formel 1 2012

— 02.09.2012

Hülkenberg auf Platz vier: "Wenn andere Fehler machen..."

Force-India-Pilot Nico Hülkenberg feiert in Spa-Francorchamps sein bestes Resultat in der Formel 1: Starker vierter Rang nach fehlerlosem Auftritt



Nico Hülkenberg hat beim Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps das beste Ergebnis seiner bisherigen Formel-1-Karriere eingefahren. Der Emmericher belegte am Ende eines fehlerlosen Rennens den vierten Rang. Dem Force-India-Piloten fehlten im Ziel nur 2,5 Sekunden zu einem Podestplatz. "Bei einem solchen Resultat können wir alle sehr stolz sein", freut sich der Deutsche im Gespräch mit 'Sky'.

"Wir haben natürlich vom Startcrash profitiert, da einige rausgeflogen sind. Aber wie schon mehrfach in dieser Saison: Wenn andere Fehler machen oder Probleme haben, dann sind wir zur Stelle. Das war auch heute wieder so. Dafür wurden wir nun mit einem schönen vierten Platz und zwölf Punkten belohnt - wohlverdient", argumentiert Hülkenberg, der phasenweise sogar Zweiter war. "Zwischendurch hatte ich kurz vom Podium geträumt, aber das hat nicht geklappt", fügt er bei 'RTL' an.

Der Youngster aus dem indischen Team legte den Grundstein bereits beim Start. Mit viel Glück und Geschick konnte er dem Chaos entkommen, als Romain Grosjean eine Kettenreaktion auslöste, der letztlich auch Lewis Hamilton, Sergio Perez und Fernando Alonso zum Opfer fielen. "Ich habe nur gesehen, dass Lewis sich verkeilt hat und über Autos hinweggeflogen ist. Dann flogen nur noch tausend Teile. Ich war innen und habe versucht, heil dort durchzukommen", schildert er.

"Wir stehen immer noch dort, wo wir vor der Pause waren. Der vierte Platz ist ein super Resultat und es hört sich gut an, aber unser wahres Tempo haben wir gestern im Qualifying gesehen", will Hülkenberg vom großen Aufschwung noch nichts wissen. "Heute haben uns die Umstände in die Karten gespielt und wir haben keine Fehler gemacht. Wir müssen schon noch ein bisschen mehr tun, um so etwas auch aus eigener Kraft schaffen zu können."

Das heutige Ergebnis in Belgien soll der Mannschaft von Vijay Mallya zusätzlichen Schwung verleihen. Nicht nur das: Der vierte Rang von Hülkenberg war gleichzeitig eine Bewerbungsfahrt für 2013. Der Deutsche wird als Massa-Nachfolger bei Ferrari gehandelt. "Gute Resultate sind immer gern gesehen. Das ist kein Makel und kein Schaden. Ich bin sehr froh darüber und es findet Gefallen im Team", lächelt der Emmericher nach dem Rennen.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.