Für Lewis Hamilton und Jenson Button ist die "Twitter-Affäre" Vergangenheit

Formel 1 2012

— 07.09.2012

Button und Hamilton legen "Twitter-Affäre" zu den Akten

In Spa veröffentlichte Lewis Hamilton geheime Telemetriedaten via Twitter und sorgte damit für Aufsehen - Angelegenheit wurde nun teamintern geregelt



Neben dem Startunfall sorgte in Spa-Francorchamps noch ein weiteres Ereignis für Schlagzeilen: Die "Twitter-Affäre" um Lewis Hamilton. Der McLaren-Pilot hatte Telemetriedaten seines Teams im Social Network Twitter veröffentlicht, die neben der genauen Geschwindigkeiten der McLaren-Boliden auch Daten wie Fahrzeughöhe und Reifendruck beinhalteten.

Hamilton wollte nach seinem schwachen Qualifying-Ergebnis - er wurde lediglich Siebter - offenlegen, dass er auf den Geraden einen Nachteil gegenüber seinem Teamkollegen Jenson Button hatte, an dessen Auto ein neuer Heckflügel eingesetzt wurde. Button fuhr bekanntlich auf Pole und gewann schließlich auch das Rennen.

McLaren hat Hamilton bereits offiziell den Fehler verziehen, zumal der Weltmeister von 2008 die Twitter-Nachricht recht zügig wieder von seinem Profil löschte. Auch Button hat offenbar kein Problem mehr mit seinem Teamkollegen, nachdem er ihn unmittelbar nach der Aktion noch kritisiert hatte: "Das Thema ist Vergangenheit", lautet die Stellungnahme von Button vor dem Monza-Wochenende.

Button weiter: "Ich habe meine Meinung dazu bereits kundgetan. Ich fand es einfach wichtig, dass wir uns da nicht zurücklehnen und hoffen, dass diese Informationen von selbst wieder verschwinden. Es war ein Fehler von Lewis und er hat ihn eingesehen. Ich hoffe, dass wir uns an diesem Wochenende mehr auf das Geschehen auf der Strecke konzentrieren können."

Hamilton selber sah seinen Fehler ein und versprach, dass sich ähnliche unüberlegte Aktionen nicht wiederholen würden: "Die Leitung der PR-Abteilung bat mich, das Foto runterzunehmen, also tat ich das", so der 27-Jährige. "Wir haben das Thema abgehakt und es wird nicht noch einmal passieren. Ich möchte mich nun einfach auf das Rennen an diesem Wochenende konzentrieren."

Fotoquelle: McLaren

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.