"Schumi" wird auch als Nicht-Ferrari-Pilot von den Tifosi herzlich empfangen

Formel 1 2012

— 07.09.2012

Ermutigender Start für die Mercedes-Mannschaft

Michael Schumacher und Nico Rosberg sind mit ihrem Auftakt zum Großen Preis von Italien in Monza zufrieden



Nico Rosberg beendete das 2. Freie Training zum Großen Preis von Italien in Monza mit 0,156 Sekunden Rückstand auf Lewis Hamilton auf dem fünften Rang. Michael Schumacher belegte am Nachmittag im zweiten Mercedes mit 0,804 Sekunden Rückstand den zehnten Rang. In der Liste der schnellsten Zeiten des Tages, inklusive des Trainings am Vormittag, belegt der Deutsche mit 0,132 Sekunden Abstand auf Lewis Hamilton die vierte Position.

"Dieser Start war für uns definitiv besser als jener in Spa", zeigt sich Rosberg zufrieden. "Wir waren in der Lage, heute eine Menge Runden abzuspulen, und es scheint, als hätten wir mit viel und mit wenig Benzin an Bord eine gute Geschwindigkeit."

"Wie immer ist es schwierig zu sagen, wo wir im Vergleich zu den anderen stehen. Ich hoffe jedoch, dass wir an diesem Wochenende ein paar ordentliche Punkte holen können."

"Es hat viel Spaß gemacht, auf dieser unglaublichen Strecke zu fahren, und ich mag die besondere Atmosphäre hier. Gestern bin ich mit einem Roller auf der alten Monza-Strecke gefahren, das war großartig."

"Ich bin mit den Trainingseinheiten ganz glücklich", so Schumacher. "Denn wir haben im Hinblick auf die Longruns eine Menge nützlicher Arbeit erledigt, auf denen heute unser Hauptfokus lag. Für Monza verfügen wir über ein anderes Aerodynamikpaket, welches gut zu funktionieren scheint, weswegen es wohl besser aussieht als in den vergangenen Rennen."

"Während den Einheiten haben wir zudem Fortschritte erzielt, aus diesem Grund bin ich ganz gespannt darauf, mir die gesammelten Daten anzuschauen und das Gesamtbild kennen zu lernen."

"Es ist immer schön, wieder nach Monza zurückzukehren, da ich durch alle Tifosi immer noch so herzlich willkommen geheißen werde. Ich habe es ja schon zuvor gesagt, ich möchte mich dafür wirklich bedanken und hoffe, dass wir ihnen morgen und am Sonntag im Rennen eine gute Schau bieten können."

"Wir hatten einen ziemlich guten Tag", so Teamchef Ross Brawn. "Sowohl Nico als auch Michael waren am Ende der zweiten Einheit heute Nachmittag mit der Balance ihres Autos ganz zufrieden. Wir haben unser geplantes Programm abgeschlossen, und wir verfügen über alle Informationen und Daten, die wir über die verschiedenen Reifen und Benzinmengen benötigen. Wir werden uns das nun anschauen und für morgen unsere Planungen ausarbeiten."

"Ein positiver Start in das Wochenende auf dieser traditionellen Hochgeschwindigkeitsstrecke", zieht Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug ein positives Fazit. "Nico und Michael sind während ihrer Longruns in Rennabstimmung auf beiden Pirelli-Reifen konstante Rundenzeiten gefahren. Es scheint, als hätten wir eine vernünftige Basis, auf der wir morgen aufbauen können."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.