Timo Glock will im Monza-Rennen die Caterhams attackieren

Formel 1 2012

— 08.09.2012

Marussia: Wenige Probleme, viele gute Signale

Im Lager von Marussia ist man mit dem Qualifying in Monza zufrieden: Timo Glock und Charles Pic auf den Standard-Positionen 21 und 22: Näher an Caterham?



Marussia will die Jagd auf Caterham eröffnen. Die britisch-russische Mannschaft wähnt sich diesbezüglich auf einem guten Weg. Im Qualifying von Monza fuhren Timo Glock und Charles Pic auf die Ränge 21 und 22. "Heute Morgen hat wir etwas mehr Probleme als gestern. Die Fahrzeugbalance passte nicht und war ganz anders als am Freitag. Für das Qualifying haben wir dann etwas Neues ausprobiert. Das funktionierte gut", so Glock. "Im ersten Run erwischte ich einen schönen Windschatten. Unser Paket ist sehr effizient, daher wirkt so ein Windschatten sehr gut, der Topspeed wird merklich höher."

"Mit dem zweiten Reifensatz spürte ich sofort, dass der nötige Grip nicht vorhanden war. Die Traktion war schlecht und einen Windschatten gab es auch nicht. Wir sind recht nahe an Witali Petrow dran - das ist positiv", erklärt der Hesse. "Negativ festhalten müssen wir, dass man mit dem zweiten Reifensatz sonst eigentlich immer schneller sein müsste. Das war ein bisschen frustrierend. Wir müssen die Daten analysieren und schauen, woran es lag, damit wir im Rennen gut aufgestellt sind."

Glock hatte seinem Teamkollegen Pic in Q1 0,034 Sekunden abgenommen. Der Franzose war aufgrund des geringen Rückstandes zufrieden. "Das war ein gutes Qualifying für mich", so der Youngster. "Mit dem ersten Satz geriet ich in Verkehr, mit dem zweiten Satz lief es besser. Am Morgen mussten wir leichte Veränderungen vornehmen, die mich etwas gekostet haben. Ich bin aber zufrieden. Morgen im Rennen kommt noch mehr. Wir sind näher an der Konkurrenz dran."

"Wir haben einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gemacht", bilanziert Teamchef John Booth. "Wir kommen unserem Ziel näher, im Qualifying wie im Rennen gegen die direkte Konkurrenz kämpfen zu können. Wir sind nun noch näher herangekommen. Beide Piloten haben einen guten Job gemacht. Timo hatte etwas Probleme mit dem zweiten Reifensatz und Charles musste sein Setup ändern, um besser über die Distanz zu kommen. Die Entwicklungen sind gut. Hoffentlich können wir im Rennen die Früchte ernten."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.