Jackie Stewart rät Lewis Hamilton zur Vertragsverlängerung in Woking

Formel 1 2012

— 09.09.2012

Stewart rät Hamilton: "Bleib bei McLaren"

Ex-Formel-1-Weltmeister Jackie Stewart mischt sich in die Diskussion um einen möglichen Wechsel von Lewis Hamilton ein: "Was sollte ihn zu Mercedes ziehen?"



Mit seiner Pole-Position in Monza hat Lewis Hamilton unterstrichen, dass ihn die anhalten Diskussionen über einen möglichen Teamwechsel zum kommenden Jahr kaum aus der Bahn werfen. Der Weltmeister von 2008 macht seinen Job im McLaren-Cockpit, um alles weitere kümmert sich sein Management. Die Gerüchte um einen möglichen Wechsel des Briten zum Formel-1-Team von Mercedes reißen indes nicht ab.

"Ich würde bei McLaren bleiben", so Ex-Formel-1-Weltmeister Jackie Stewart. "Sie haben die Ressourcen, das Geld, die Erfahrung und sie bleiben sicherlich langfristig in der Formel 1", meint der Schotte, der in seiner aktiven Karriere von BRM über Matra zu Tyrrell gewechselt war. Aus Sicht von Stewart müsse man davon ausgehen, dass es bei einem Wechsel durchaus zwei Jahre dauern könnte, bis man sich in der neuen Mannschaft eingelebt habe.

Der dreimalige Weltmeister hält es mit dem alten Persil-Spruch: "Da weiß man, was man hat - guten Abend". Ein Wechsel zu Mercedes sei mit Risiken verbunden. "Nach dem Sieg in China kam von Mercedes doch nichts mehr. Was könnte Lewis also davon überzeugen, dass er dort eher die Chance auf weitere Titelgewinne haben könnte?", fragt sich Stewart. "McLaren hat bewiesen, dass sie ein Auto in der Saison gut weiterentwickeln können. Da sind sie absolute Spitze."

"Außerdem ist er heute nur hier, weil McLaren ihn dorthin gebracht hat. Eine gewisse Loyalität sollte immer dabei sein", mahnt der Schotte. Abseits von solchen Aspekten sieht Stewart bei Mercedes eine andere Gefahr. "Mercedes ist ein tolles Unternehmen, aber auf Grundlage der aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen könnte der dortige Vorstand innerhalb von fünf Minuten den Stecker aus dem Formel-1-Programm ziehen."

"Wenn es um langfristige Perspektiven geht, dann würde ich ganz klar bei McLaren bleiben", unterstreicht Stewart noch einmal. Dabei habe er persönlich nur die sportlichen Aussichten im Blick, nicht das Geld. "Lewis hat das Glück, dass er in dem Sport schon viel Geld verdienen durfte. Wenn man erst einmal ein gewisses Gehaltsniveau erreicht hat, dann will man nicht mehr so gern für weniger Geld arbeiten. Ich bin aber sicher, dass Geld bei dieser Entscheidung überhaupt keine Rolle spielt."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.