Jules Bianchi hat bereits sieben Freitagseinsätze in diesem Jahr absolviert

Formel 1 2012

— 10.09.2012

Bianchi, Razia & Gonzalez testen Force India

Force India hat die Fahrer für den Young-Driver-Test in Magny-Cours bekanntgegeben: Jules Bianchi, Luiz Razia und Rodolfo Gonzalez fahren den VJM05



Ab Dienstag findet in Magny-Cours ein kleiner Young-Driver-Test statt. Lediglich Ferrari, Force India und Mercedes nehmen daran teil. Bei den Silberpfeilen wird Testfahrer Sam Bird ins Lenkrad greifen und einige Neuentwicklungen ausprobieren. Force India gibt dagegen dem Nachwuchs eine Chance. Jules Bianchi hat bereits sieben Freitagstrainings in diesem Jahr bestritten und setzt sein Ausbildungsprogramm fort. Er wird am Mittwoch fahren. Morgen bekommt GP2-Pilot Luiz Razia seine Chance, während am Donnerstag Rodolfo Gonzalez, der ebenfalls aus der GP2 kommt, am Steuer des VJM05 sitzen wird.

Während Mercedes ein Entwicklungsprogramm verfolgt, verwendet Force India den Young-Driver-Test für seinen eigentlich gedachten Zweck. "Der Young-Driver-Test ist eine Chance um junge vielversprechende Fahrer aus Nachwuchsklassen auszuprobieren", streicht Teamchef Vijay Mallya hervor. "Wir nehmen das sehr ernst und haben immer versucht junge Fahrer ins Auto zu setzen, wenn sich die Möglichkeit ergeben hat. Wir kennen Jules sehr gut von seinen Freitagseinsätzen. Für ihn ist es sehr wichtig einen kompletten Tag im Auto zu sitzen."

"Luiz und Rodolfo sind zwei etablierte GP2-Piloten und bin gespannt, wie sie sich schlagen werden." Für Bianchi ist Magny-Cours auch eine Art Heimspiel. "Ich freue mich auf den Young-Driver-Test auf meiner Heimstrecke in Magny-Cours. Ich genieße die Strecke und bin sie schon mehrmals in der Formel Renault gefahren. Das Team hat mir bereits in den Trainings viele Möglichkeiten gegeben. Ich freue mich jetzt auf einen kompletten Tag im Auto", blickt Bianchi voraus.

Für die beiden anderen Nachwuchsfahrer ist es eine Chance sich einem Formel-1-Team zu präsentieren. Im Mai fuhr Gonzalez bereits für Caterham. "Es wird ein sehr wichtiger Tag für mich und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Force India. Ich bin schon Formel-1-Autos gefahren, weshalb ich auf dieser Erfahrung aufbauen und dem Team meine Fähigkeiten zeigen will. Das Team war sehr hilfsbereit und ich durfte bereits im Simulator üben. Deshalb bin ich bereit, das Beste aus dieser Chance zu machen."

Razia musste am vergangenen Wochenende in Monza durch zwei "Nuller" einen herben Rückschlag im GP2-Titelkampf hinnehmen. Wo der Brasilianer im kommenden Jahr fahren wird, ist noch offen. "Ich freue mich auf diese tolle Möglichkeit. Es ist eine Chance mit einem etablierten Team zusammenarbeiten und ich bin mir sicher, dass ich viele Erfahrungen sammeln werde. Ich bin in Nachwuchsklassen in Magny-Cours gefahren und die Strecke gefällt mir. Sie ist sehr eben und hat einige schnelle Kurven. Es ist ein guter Ort für einen Test. Mein Ziel ist einfach, denn ich will das Programm absolvieren und dem Team so gut wie möglich helfen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.