Auf Streit folgt Respekt: Alonso und Hamilton haben ihr Kriegsbeil begraben

Formel 1 2012

— 13.09.2012

Alonso: "Nur Hamilton gewinnt auch ohne Topmaterial"

Fernando Alonso erklärt, warum er Lewis Hamilton stärker einschätzt als Sebastian Vettel & Co. und hält einen McLaren-Abschied des Briten für möglich



Fernando Alonso wird nicht müde zu betonen, dass er Lewis Hamilton für seinen härtesten Titelrivalen hält. Der Spanier überraschte mit dieser Aussage bereits nach dem Grand Prix von Belgien - nach seinem Sieg in Monza ist der McLaren-Pilot tatsächlich bereits erster Verfolger von WM-Leader Alonso.

Dazu kommt, dass McLaren derzeit das beste Auto im Feld zu haben scheint, denn die Truppe aus Woking triumphierte bei den vergangenen drei Rennen. Doch laut Alonso ist Hamilton darauf gar nicht angewiesen. Gegenüber 'AS' erklärt der Spanier, dass er Hamilton so hoch einschätzt, "weil er der Einzige ist, der auch ohne das beste Auto die Fähigkeit hat, zu gewinnen" .

"Die anderen gewinnen, wenn das Auto gut ist", unterstreicht er seine Ansicht. "Wenn es aber nicht gut ist, dann gewinnen sie nicht." Damit stellt Alonso zwischen den Zeilen klar, dass er den Triumphator der vergangenen Jahre - Sebastian Vettel - nicht für stark genug hält, in einem mäßigen Auto für Wunderdinge zu sorgen. Eine Qualität, die vor allem dem Mann aus Asturien immer wieder attestiert wird.

Derzeit gibt es im Fahrerlager wilde Gerüchte, wonach Hamilton sein Team in Richtung Mercedes verlassen könnte, um dort Rekordweltmeister Michael Schumacher zu ersetzen. Alonso, der 2007 als McLaren-Teamkollege Hamiltons in einen heftigen Stallkrieg verstrickt war, hält es durchaus für "möglich", dass der Brite sein Team verlässt: "Als ich McLaren 2007 verlassen habe, war das die beste Entscheidung meines Lebens. Hamilton könnte diese Option auch in Betracht ziehen. Ich wüsste nicht, warum er es nicht tun sollte."

Alonso nützt die Gelegenheit, um eine Spitze auf sein Ex-Team, bei dem er nicht glücklich wurde, loszulassen: "McLaren ist ein großartiges Team, aber sie haben die WM zuletzt 2008 in der letzten Kurve des letzten Rennens gewonnen. Wenn wir diesen Titel nicht zählen, dann müssen wir sehr weit zurückblicken um einen weiteren McLaren-Titel zu finden. In den letzten Jahren haben sie auch nicht gewonnen." Der letzte McLaren-Titel vor 2008 wurde von Mika Häkkinen 1999 eingefahren.

Fotoquelle: Ferrari

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.