Mercedes hat mit dem Singapur-Update noch einen weiten Weg vor sich

Formel 1 2012

— 21.09.2012

Haug über Update: "Erster Eindruck nicht der Beste"

Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug gibt zu, dass das neue Auspuffsystem nicht für Euphorie sorgt und bittet im Vertragspoker für 2013 weiter um Geduld



Nach dem ersten Freien Training in Singapur bemühte sich Teamchef Ross Brawn trotz der Plätze 14 und 17 für Michael Schumacher und Nico Rosberg noch um Ruhe. Man habe vermutlich deutlich mehr Sprit an Bord als die Konkurrenz, argumentierte der Teamchef, der erste Eindruck der neuen Updates sei in Ordnung.

Im zweiten Training kamen die beiden Piloten dann in umgedrehter Reihenfolge immerhin auf die Positionen acht und zehn - der Rückstand auf die Bestmarke von Sebastian Vettel im Red-Bull-Boliden beträgt aber 1,5 und 1,9 Sekunden. Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug gibt gegenüber 'Sky Sports F1' offen zu, dass "der erste Eindruck" von den umfangreichen Updates "nicht der Beste" ist.

Setzt man am Samstag auf den alten Auspuff?

"Ich habe noch die Zeiten verfolgt, und das sah sicherlich nicht ganz so berühmt aus", sagt der Schwabe. "Wir müssen noch schauen, wo wir da stehen und wie wir dann morgen weitermachen. Wir brauchen aber sicher noch Trainingssitzungen morgen, um voranzukommen."

Haug will nicht bestätigen, ob das neue, in Magny-Cours bereits getestete Coanda-Auspuffsystem auch am Samstag eingesetzt wird: "Das kann man noch nicht sagen, so kurz nach dem Training. Es war ein echter Testtag heute, und wir müssen noch die Daten auswerten. Dann sehen wir, was diese Veränderungen gebracht haben oder nicht gebracht haben, wo wir stehen, und dann entscheiden wir, wie wir morgen weiterfahren."

Vertragspoker: Haug lässt sich nicht in die Karten blicken

Unklar ist derzeit auch noch, wie Mercedes in der Saison 2013 weiterfährt: ob mit Rekordweltmeister Schumacher oder McLaren-Star Lewis Hamilton, der mit dem Team seit Wochen in Verbindung gebracht wird. Haug hält sich diesbezüglich weiter bedeckt: "Ich kann nach wie vor sagen, dass nichts entschieden ist. Klar müssen wir mit den Spekulationen leben solange wir keine schlüssigen Fakten mitteilen können. Die haben wir noch nicht."

"Wir setzen uns mit dem Michael zusammen und besprechen das, aber dazu brauchen wir noch ein bisschen Zeit. Natürlich macht sicher jeder Gedanken und sucht nach Alternativen", gibt Haug zu, dass auch andere Piloten ein Thema sind. "Mehr können wir dazu aber leider nicht sagen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.