WM-Kandidaten unter sich: Fernando Alonso und Sebastian Vettel

Formel 1 2012

— 23.09.2012

Alonso: "Solange es so weitergeht..."

Fernando Alonso kann mit Platz drei in Singapur gut leben: Der Spanier profitiert im Titelkampf vom Ausfall des Siegkandidaten Lewis Hamilton (McLaren)



Fernando Alonso ist beim Grand Prix in Singapur auf das Podest gefahren. Der spanische Ferrari-Pilot war wieder einmal der lachende Dritte. "Es ist eine der schönsten Strecken, ich fahre hier wirklich gern. Die Atmosphäre ist immer sehr gut, ich hatte im Rennen viel Spaß", so der WM-Leader nach der anstrengenden Fahrt durch die Nacht.

Alonso war von Startplatz fünf ins Rennen gegangen und hatte diese Position im ersten Renndrittel gehalten. Vor ihm schieden im weiteren Verlauf des Nacht-Grand-Prix jedoch Lewis Hamilton (McLaren) und Pastor Maldonado (Williams) aus, sodass der Spanier wieder einmal viele Punkte sammeln konnte. Erster Verfolger in der WM ist nun Singapur-Sieger Sebastian Vettel (Red Bull), der 29 Zähler Rückstand hat.

"In Monza hat Lewis gewonnen und Sebastian ist ausgefallen, hier siegte Sebastian und Lewis schied aus", gewinnt Alonso den jüngsten Geschehnissen einen gewissen Charme ab. "Solange sich das so fortsetzt und ich gleichzeitig immer Punkte hole, bin ich wirklich glücklich." Alonsos Teamkollege Felipe Massa kam nach kämpferischer Leistung auf Rang acht. Ferrari liegt in der Konstrukteurswertung weiterhin auf Rang drei.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die meisten Grand-Prix-Starts ohne einen Sieg

News

Das schlechteste Auto, das je einen Grand Prix gewonnen hat?

News

Neue Formel-1-Autos 2017: Rückkehr der Schrankwände?

News

Formel-1-Aus droht: Manor bestätigt erneute Insolvenz

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.