Sauber-Talent Sergio Perez macht bei McLaren den nächsten Karriereschritt

Formel 1 2012

— 28.09.2012

Offiziell: McLaren verpflichtet Sensationsmann Perez

McLaren bestätigt, dass Sauber-Ass Sergio Perez beim Team aus Woking einen mehrjährigen Vertrag unterschrieben hat und ab 2013 Lewis Hamilton ersetzt



Im Transferkarussell der Formel 1 überschlagen sich die Ereignisse: Nach der Meldung über das Aus von Michael Schumacher bei Mercedes bestätigt nun McLaren offiziell in einer Pressemitteilung, dass Sauber-Pilot Sergio Perez beim Team aus Woking einen mehrjährigen Vertrag, der ab 2013 gilt, unterschrieben hat. Er ersetzt Lewis Hamilton, der schon seit geraumer Zeit mit Mercedes in Verbindung gebracht wird und nächstes Jahr zu den "Silberpfeilen" wechselt.

Der Wechsel von Perez zu McLaren gilt als Sensation, schließlich ist der 22-jährige Mexikaner ein Kind der Ferrari-Academy und der einzige Pilot des Nachwuchsprogramms der "Scuderia", der es in die Formel 1 geschafft hat. 2012 machte er mit großartigen Leistungen im Sauber-Boliden auf sich aufmerksam: Er wurde in seiner erst zweiten Formel-1-Saison in Sepang und in Monza Zweiter und hätte beinahe seinen ersten Grand Prix gewonnen. In Montreal stand er als Dritter ebenfalls auf dem Podest.

Diese Talentproben waren auch für McLaren ausschlaggebend, den Youngster zu verpflichten, der von Telmex-Boss Carlos Slim und damit dem reichsten Mann der Welt gefördert wird. McLaren setzt 2013 auf eine Mischung aus Jugend und Erfahrung, schließlich steht auch der Weltmeister von 2009, Jenson Button, beim Traditionsteam aus Woking unter Vertrag.

Perez fühlt sich geehrt

"Es ist spannend, und ich bin so froh, Fahrer bei McLaren geworden zu sein", kommentiert Perez die tollen Neuigkeiten. "Der Name ist einer der größten in der Geschichte der Formel 1. Seit mehr als 40 Jahren ist McLaren das Team, von dem sich jeder Fahrer gewünscht hat, für es zu fahren. Ich bin mit den Geschichten von Ayrton Sennas vielen WM-Triumphen für McLaren aufgewachsen - und ich fühle mich wirklich geehrt, dass sie mich ausgewählt haben, ab 2013 an der Seite von Jenson zu sein."

"Ich habe in der Saison 2012 sehr hart gearbeitet, um mein Potenzial zu zeigen, aber ich bin immer bescheiden und konzentriert geblieben. Ich bin Peter (Sauber, Anm. d. Red.) und allen im Sauber-Team extrem dankbar und werde es immer sein - für ihren Glauben an mich und dafür, mir die Chance gegeben zu haben, in der Formel 1 Rennen fahren zu dürfen."

"Tatsächlich haben sie mir die perfekte Gelegenheit gegeben, zu zeigen, was ich kann. Jetzt bin ich Martin (Whitmarsh, Anm. d. Red.) und jedem bei McLaren genauso dankbar, dass sie mir die Chance gegeben haben, diesen nächsten sehr großen Schritt in meiner Karriere zu unternehmen."

Perez fühlt sich bereit für Topteam

Perez ist sich der enormen Herausforderung bewusst: "Ich mache mir nichts vor: Es ist wirklich ein sehr großer Schritt. Und das wäre es für jeden Fahrer. Aber ich bin bereit dazu. Während ich mich weiter darauf konzentriere, in den letzten Rennen der Saison mein Bestes für Sauber zu geben, freue ich mich schon sehr auf die Arbeit mit McLaren und mit Jenson. Er ist jemand, den ich schon lange als brillanten Fahrer und großartigen Champion bewundere."

"Ich möchte auch Carlos Slim jun. danken, der mir geholfen hat, seitdem ich 14 Jahre alt bin. Ohne ihn wäre ich nicht da, wo ich heute stehe. Unsere gemeinsame Reise in den vergangenen acht Jahren war eine unglaubliche, und ich werde alles unternehmen, was in meiner Macht steht, um bei McLaren die Resultate abzuliefern, für die er und ich so lange und hart gearbeitet haben."

Perez erinnert sich an schwierige Zeiten

"Wie ich schon sagte, ich habe sehr hart gearbeitet, um an diesen Punkt meiner Karriere zu gelangen. Jetzt freue ich mich so sehr darauf, eine noch aufregendere Phase zu beginnen. Es ist fantastisch, dass alle Opfer, die ich gebracht habe, sich nun auszahlen. Zum Beispiel erinnere ich mich noch sehr gut an den ersten Tag, an dem ich meine Familie verlassen musste. Ich war damals 15 Jahre alt und ging nach Deutschland, um in der Formel BMW zu fahren. Es war hart für mich - ich schlief damals in einem Restaurant. Aber der Traum, eines Tages Formel-1-Rennfahrer zu werden, hat mir geholfen, diese schwierigen Tage zu überstehen."

"Schließlich will ich auch meiner geliebten Familie danken, die mich zu diesem Schritt ermutigt hat, und nicht zuletzt auch den Menschen in Mexiko, meinem Heimatland, dessen wundervolle Unterstützung ich unbedingt mit weiteren Erfolgen mit McLaren belohnen will."

Wieso Whitmarsh auf Perez setzt

McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh freut sich über den Sensationscoup: "Im Namen eines jeden McLaren-Mitarbeiters möchte ich sagen, wie froh wir sind, Sergio an Bord willkommen zu heißen. Seine Leistungen während der Saison 2012 haben uns davon überzeugt, dass er eine extrem heiße Aktie für die Zukunft ist."

"Es war eine Reihe riesentötender Vorstellungen mit drei Podestplätzen und einer brillanten schnellsten Runde in Monaco. Das hat uns gezeigt, dass Sergio den Speed und die Entschlossenheit besitzt. Wir beobachten seine Fortschritte seit einigen Monaten. Jetzt, als Teil des McLaren-Mercedes-Teams, ist es unsere Aufgabe, seine Fähigkeiten in den nächsten Jahren seiner Karriere zu verfeinern und entwickeln."

"Perfekte" Fahrerpaarung

Der Brite glaubt an sein neues Fahrerduo für 2013: "Mit Sergio und Jenson haben wir eine Fahrerpaarung, mit der wir einen breiten Fähigkeiten-Fächer abdecken. Jenson ist einer der großartigsten Botschafter des Motorsports, und seine einmalige Kombination aus natürlichem Speed und Rennstärke bedeutet, dass er bestens ausgestattet ist, um auf jeder Grand-Prix-Strecke der Welt um Siege zu kämpfen."

"Während Sergio seine Palette an Fähigkeiten noch ausbaut, sind wir überzeugt, dass er nicht nur talentiert und schnell ist, sondern auch hungrig zu lernen. Er ist perfekt aufgestellt um sich zu einem WM-Anwärter zu entwickeln. Jetzt haben wir die perfekte Fahrerpaarung für die neue Saison."

Whitmarsh bedankt sich bei Hamilton

Mit Hamilton verlässt ein langjähriger Schützling Whitmarshs das Team. "Es ist nur angemessen, mich bei dieser Gelegenheit bei Lewis zu bedanken", richtet er dem Weltmeister 2008 zum Abschied aus. "Er hat ein großes Kapitel seines Lebens und seiner Karriere mit uns geschrieben und war - und das wird er auch immer bleiben - ein Mitglied eines exklusiven Klubs, nämlich jenem der McLaren-Weltmeister."

"Es versteht sich von selbst, dass wir alle ihm alles Gute für die Zukunft wünschen, und wir hoffen natürlich auch, dass es nicht allzu lang dauern wird, bis auch Sergio ein Mitglied dieses Klubs wird."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.