Niki Lauda wird für sein Engagement mit einem Aufsichtsrats-Posten belohnt

Formel 1 2012

— 28.09.2012

Mercedes-Team: Lauda wird Chef des Aufsichtsrats

Mercedes stellt die Weichen für die Zukunft neu: Hamilton statt Schumacher, Lauda neuer Aufsichtsrats-Chef, Einigung mit Bernie Ecclestone



Tag der großen Bekanntgaben bei Mercedes: Neben der Trennung von Michael Schumacher und der Verpflichtung von Lewis Hamilton bis mindestens Ende 2015 lassen die Stuttgarter auch noch verlautbaren, dass Niki Lauda neuer Vorsitzender des Team-Aufsichtsrats wird. In einer Pressemitteilung wird auf die "große Erfahrung" des Österreichers verwiesen.

Diese Erfahrung und seinen guten Draht zu Bernie Ecclestone hat Lauda in den vergangenen Wochen eingesetzt, um Mercedes bei der Verhandlung eines neuen Concorde-Agreements zu helfen. "Ja, ich habe geholfen, die Animositäten zwischen beiden Parteien zu beseitigen", bestätigte er bereits am vergangenen Wochenende gegenüber 'Auto Bild motorsport' . Sprich: Mercedes ist nun ebenfalls an Bord und wird somit voraussichtlich bis mindestens 2020 in der Formel 1 bleiben.

Lauda ist dem Hause Mercedes schon seit Jahren eng verbunden und unterhält vor allem eine exzellente Beziehung zu Sportchef Norbert Haug. Außerdem wird der 63-Jährige von Aabar gesponsert. Aabar ist größter Einzelaktionär des Daimler-Konzerns und 40-Prozent-Anteilseigner des Mercedes-Formel-1-Teams.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.