Wachablöse: Lewis Hamilton tritt bei Mercedes in die Fußstapfen von "Schumi"

Formel 1 2012

— 28.09.2012

Offiziell: Hamilton ersetzt Schumacher bei Mercedes

Mercedes bestätigt, dass Lewis Hamilton einen Dreijahresvertrag unterschrieben hat - Michael Schumacher lässt weitere Karriere offen



Heute Morgen verbreiteten sich erste Meldungen, jetzt ist es amtlich: Michael Schumacher wird Mercedes mit Saisonende verlassen und ab 2013 durch McLaren-Star Lewis Hamilton ersetzt - der Brite unterschrieb einen Dreijahresvertrag. Das gab Mercedes soeben in einer Pressemitteilung bekannt. Der Dreijahresvertrag Schumachers läuft Ende 2013 aus und wird nicht verlängert. Somit hat der 43-Jährige nur noch sechs Rennen, um sein großes Ziel - mit Mercedes einen Grand Prix zu gewinnen - umzusetzen.

Sein bisher bestes Ergebnis war ein dritter Platz in Valencia - in seiner zweiten Karriere nach dem Comeback 2010 war der siebenfache Weltmeister seinem Teamkollegen Nico Rosberg meist unterlegen. Dem Wiesbadener gelang dieses Jahr in Schanghai, was "Schumi" bisher verwehrt blieb: der erste Sieg für das Mercedes-Team.

Abschied und Rückkehr für Hamilton

Für den 27-jährigen Lewis Hamilton bedeutet der Wechsel zu den "Silberpfeilen" einerseits eine Wiedervereinigung mit alten Bekannten, aber auch den Aufbruch aus seinem vertrauten Umfeld bei McLaren. Der Brite wurde als Tennager von Ex-McLaren-Boss Ron Dennis entdeckt und jahrelang gefördert, ehe er 2007 seine erste McLaren-Saison absolvierte und prompt Vizeweltmeister wurde. 2008 sicherte er sich seinen ersten und einzigen WM-Titel. In den vergangenen zwei Jahren kühlte die Beziehung zu seinem Team - Spekulationen über eine Trennung waren allgegenwärtig.

Der Wechsel zu Mercedes bringt Hamilton größere Vermarktungsmöglichkeiten, schließlich genießen die McLaren-Fahrer in diesem Bereich kaum Freiheiten, und ein Wiedersehen mit seinem langjährigen Weggefährten Nico Rosberg. Die beiden waren schon zu Kart-Zeiten Teamkollegen und sind nach wie vor befreundet. Auch Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug kennt Hamilton aus der gemeinsamen McLaren-Zeit - das britische Team fungierte jahrelang als Werksrennstall der Stuttgarter - gut. Außerdem holte der Brite 2005 den Titel in der Formel 3 Euroserie - mit einem HWA-Mercedes-Aggregat im Heck.

Schumacher lässt Zukunft offen, Hamilton peilt Titel an

Der scheidende Mercedes-Star Schumacher bedankt sich beim Team, lässt seine sportliche Zukunft aber weiter offen: "Ich hatte drei schöne Jahre beim Mercedes- Team, die leider sportlich nicht so gelaufen sind, wie wir uns das alle gewünscht hatten. Ich wünsche Lewis alles Gute und der gesamten Mannschaft den Erfolg, für dessen Aufbau wir so hart gearbeitet haben. Ich möchte mich beim Team für das Vertrauen und bei den Jungs für ihren unbedingten Einsatz bedanken. Jetzt werde ich mich auf die kommenden Rennen konzentrieren."

"Es ist für mich jetzt die Zeit gekommen, eine neue Herausforderung anzunehmen, und ich freue mich, ein neues Kapitel damit zu beginnen, für Mercedes zu starten. Mercedes-Benz besitzt eine unglaubliche Motorsport-Tradition sowie einen leidenschaftlichen Siegeswillen, den auch ich teile.

Zusammen können wir die neue große Herausforderung meistern. Ich glaube, dass ich mithelfen kann, die 'Silberpfeile' an die Spitze zu bringen und unser gemeinsames ehrgeiziges Ziel, die Weltmeisterschaften zu gewinnen, zu erreichen."

Brawn freut sich über "interessanteste" Fahrerpaarung

Teamchef Ross Brawn bedankt sich zunächst bei seinem langjährigen Weggefährten Schumacher: "Zunächst möchte ich Michael im Namen von Mercedes für seinen wichtigen Beitrag zur Entwicklung unseres Teams in den drei letzten Saisons danken. Seine Energie und sein Einsatz haben nie nachgelassen, auch dann nicht, wenn unsere Resultate nicht unseren Erwartungen entsprachen. Wir sind entschlossen, die Saison 2012 gemeinsam auf einem Hoch zu beenden. Es war und ist ein Vergnügen mit Michael zusammenzuarbeiten."

"Mit Blick auf 2013 freue ich mich, Lewis in unserem Team willkommen zu heißen. Ein Fahrer von Lewis' Fähigkeiten im Team unterstreicht die Bedeutung von Mercedes-Benz in der Formel 1, und ich bin stolz, dass Lewis die gleichen Ziele und denselben Ehrgeiz zum Erzielen des Erfolgs der 'Silberpfeile' hat. Ich glaube, dass Lewis und Nico die interessanteste und aufregendste Fahrerpaarung im kommenden Jahr im Feld sein wird, und ich freue mich darauf, zu sehen, was wir zusammen erreichen können."

"Während der letzten drei Jahre haben wir das Fundament gelegt und die Bausteine gesetzt, die notwendig waren, um regelmäßig um die WM-Titel zu kämpfen. Dazu haben wir ein Team zusammengestellt, das technisch stärker, erfahrener und besser ausgestattet ist, dank der Unterstützung von Petronas und allen loyalen Partnern unseres Teams. Das Potenzial ist mittlerweile vorhanden, um mit jedem anderen Team im Feld aussichtsreich zu konkurrieren, was der grundsätzliche Anspruch eines Mercedes-Benz-Werksteams ist. Unsere Aufgabe ist es jetzt, dieses Potenzial in Leistung auf der Rennstrecke im nächsten Jahr und darüber hinaus umzusetzen."

Haug will mit Hamilton nächsten Schritt machen

Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug unterstreicht die langjährige Verbindung zu Neuzugang Hamilton: "Mercedes-Benz hat Lewis während seiner Karriere, vom Kartsport über die Formel 3 bis zur erfolgreichen Partnerschaft mit McLaren unterstützt. Es wird für uns alle im Team ein schöner Moment sein, ihn nächste Saison am Steuer eines Werks-'Silberpfeils' zu sehen und dabei die Tradition britischer Mercedes-Benz-Grand-Prix-Fahrer wie Sir Stirling Moss und Richard Seaman fortzusetzen."

"Natürlich bedarf es eines großartigen Fahrers, um einen so legendären und erfolgreichen Fahrer wie Michael Schumacher zu ersetzen. Während der vergangenen drei Jahre war Michael ein großartiger Fahrer und vorbildlicher Botschafter für Mercedes, und seine Erfahrung war ein wichtiger Faktor bei der Entwicklung unseres Teams in Brackley. Wir bedanken uns bei ihm für seine Loyalität, sein Teamplay und seinen Einsatz. Wir werden sehr hart zusammen arbeiten, um die bestmöglichen Ergebnisse im Rest der Saison 2012 zu erzielen."

"Die zentrale Aufgabe jedes Rennteams ist ein Auto darzustellen, das den Fahrern erlaubt, ihr Talent erfolgreich zu zeigen. In den 52 Rennen unseres Werksteams haben wir eine Anzahl wichtiger Meilensteine erreicht, den historischen Sieg von Nico Rosberg in diesem Jahr in China eingeschlossen. Wir wissen, dass es jetzt an der Zeit ist, den nächsten Schritt zu machen, um ständige Spitzenleistung in der Tradition der Silberpfeile zu gewährleisten. Jedes einzelne Mitglied unseres Teams arbeitet mit vollem Einsatz und Konzentration daran dieses Ziel zu erreichen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.