Leo Hindery ist seinem Grand-Prix-Traum einen Schritt näher gekommen

Formel 1 2012

— 29.09.2012

New-Jersey-Promoter stolz auf Platz im Rennkalender

Leo Hindery freut sich, dass das Rennen in New Jersey im Kalender der Formel-1-Saison 2103 auftaucht, wenn auch noch unter Vorbehalt



Nachdem in den vergangenen Wochen über den geplanten Grand Prix in New Jersey mehrere Fragezeichen standen, können die Planer rund um Organisator Leo Hindery seit gestern ein wenig aufatmen. Im vorläufigen Kalender der Formel-1-Saison 2013, der gestern im Rahmen des Motorsport-Weltrats der FIA verabschiedet wurde, ist das Rennen vom 14. bis 16. Juni 2013 terminiert. "Nach Jahren harter Arbeit bin ich stolz, diesen Punkt erreicht zu haben. Jetzt freue ich mich darauf, die Formel 1 nach New Jersey zu bringen", sagt Hindery.

"Die Unterstützung, die wir von Politikern wie Gouverneur Christie, den Bürgermeistern von Weehawken und West New York, den Projektentwicklern und dem Mangament-Team erhalten haben, war unglaublich", fährt Hindery fort. "Sie haben immer zu uns gehalten, dafür sind wir ihnen zu Dank verpflichtet. Der Grand Prix von Amerika wird für New Jersey und New York sowie für alle Fahrer und vor allem die Fans ein historisches Rennen."

Grand Prix von Amerika? Hier ist Manager Hindery nicht ganz auf dem Laufenden. Zwar wurde das Rennen vor den Toren von Manhattan bisher unter diesem Namen vermarktet, in der offiziellen Mitteilung der FIA wird der WM-Lauf jedoch als Grand Prix von Jersey angekündigt. Auch wurde das Rennen nur unter Vorbehalt in den Rennkalender aufgenommen, offenbar ist die Finanzierung immer noch nicht endgültig geklärt.

Darauf geht Hindery in seiner Mitteilung jedoch nicht ein, vielmehr verspricht er der Formel 1 schon einmal ein makelloses Rennen: "Bernie Ecclestone hat die höchstmöglichen Standards für Fahrer, Teams, Fans und Sponsoren gesetzt. Wir werden erst dann zufrieden sein, wenn wir diese Standards erfüllen."

Fotoquelle: InterMedia Partners

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die meisten Grand-Prix-Starts ohne einen Sieg

News

Das schlechteste Auto, das je einen Grand Prix gewonnen hat?

News

Red Bull: Piloten werden ungeduldig

News

Formel-1-Aus droht: Manor bestätigt erneute Insolvenz

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.