In Marc Surers Augen gibt es in Yeongam ein großes Sicherheitsproblem

Formel 1 2012

— 12.10.2012

Surer kritisiert Boxenein- und -ausfahrt

Die Boxenein- und -ausfahrt sorgt in Südkorea für Gesprächsstoff - Ex-Formel-1-Pilot Marc Surer sieht vorallem an der Ausfahrt in Kurve eins großes Unfallpotenzial



In Yeongam sorgt derzeit nicht nur die spannende WM-Situation für jede Menge Gesprächsstoff, sondern auch ein anderer Aspekt: Die Ein- und Ausfahrt der Boxengasse. Im Freien Training am Freitag verbremsten sich einige Piloten in der ersten Kurve, darunter auch routinierte Fahrer wie Michael Schumacher und Pedro de la Rosa.

An sich ist das nichts außergewöhnliches, ist der Streckenbelag am ersten Tag eines Rennwochenendes doch in der Regel noch sehr "grün", das heißt, er weist wenig Gummihaftung auf, dafür aber viel Staub und Dreck. Auf dem südkoreanischen Kurs, der 2010 erst fertiggestellt wurde, kann das jedoch schnell ins Auge gehen, reihen sich die aus der Boxengasse kommenden Autos doch direkt auf der Ideallinie wieder in den heranrasenden Verkehr ein.

"Die Boxenausfahrt geht genau in die Ideallinie rein. Wenn zwei miteinander kämpfen und einer kommt vom Boxenstopp aus der Box, dann wird er aufgespießt", schätzt 'Sky'-Experte und Ex-Formel-1-Pilot Marc Surer die Lage ein. In den Augen des Schweizers sei aber nicht nur die Ausfahrt auf dem 5,6 km langen Kurs das Problem.

Auch bei der Einfahrt sieht der 61-Jährige Raum für Verbesserungen. Hier bestünde das Problem darin, dass die Piloten aus voller Fahrt in die Boxengasse einbiegen müssten, was zu Auffahrunfällen führen könnte. Im Freien Training wies die Rennleitung die Teams bereits darauf hin, ihren Fahrern mitzuteilen, auf den letzten Metern nicht zu stark zu verzögern, wenn sie an die Box fahren wollen, da die Kurven dort sehr unübersichtlich seien.

"Die Boxeneinfahrt ist einfach falsch, das habe ich schon im ersten Jahr gesagt und es ist nicht besser geworden", ärgert sich Surer. "Die Linie für die Boxeneinfahrt überquert die Ideallinie, das ist eine klare Fehlkonstruktion."

Fotoquelle: Ennstal-Classic (Martin Huber)

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.