Dieses Mal ist es Mark Webber, der über die Pole-Position jubelt

Formel 1 2012

— 13.10.2012

Red Bull: Wieder erste Startreihe - 200. Pole für Renault

Mark Webber und Sebastian Vettel starten in Südkorea wieder aus der ersten Reihe - dieses Mal in umgekehrter Reihenfolge



Auch beim Großen Preis von Südkorea in Yeongam belegt das Red-Bull-Team die erste Startreihe - dieses Mal jedoch mit Mark Webber an der Spitze. Der Australier war um 0,074 Sekunden schneller als Teamkollege Sebastian Vettel. Motorenpartner Renault freut sich zudem über die 200. Pole-Position in der Formel-1-Geschichte.

"Das war für uns alle eine enge Session", so Webber. "Im Verlauf der Einheit hatten wir auf den verschiedenen Reifenmischungen verschiedene Probleme mit der Balance. Ich war mit meiner Runde hier glücklich, sie war solide und es ist gut, die Pole geholt zu haben. Es ist ein großartiger Ort, um das Rennen zu starten. Ich hoffe, dass ich gut durch die erste Kurve komme, das ist wichtig, da hier anschließend zwei lange Gerade folgen."

"Alles in allem können wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein", so Vettel. "Wir waren in den ersten und zweiten Qualifying-Einheiten ziemlich schnell, und wir hatten einen guten Start in den dritten Durchgang. Auf dem letzten Versuch musste ich zu Beginn der Runde zurückstecken, da sich Massa dort befand. Das war nicht sein Fehler, aber ich musste vom Gas gehen."

"Nichtsdestotrotz war die zweite Runde im dritten Qualifying-Teil nicht gut genug. Ich verlor im mittleren Sektor Zeit, der das gesamte Wochenende über in Ordnung zu sein schien, aber als sich die Strecke verbesserte, war ich nicht in der Lage, da mit zu ziehen, also verlor ich ein wenig. Aber der zweite Rang ist eine gute Startposition. Es gibt in der Nähe des Starts lange Geraden, das könnte morgen also interessant werden."

"Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche ist es fantastisch, dass wir uns die erste Startreihe gesichert haben", so Teamchef Christian Horner. "Mark fuhr eine fantastische letzte Runde, mit der er sich um eine halbe Zehntelsekunde vor Sebastian die Pole-Position sicherte, der bis zu diesem Zeitpunkt dominiert hatte."

"Es ist die 200. Pole-Position von Renault, wir sind froh, dass wir sie für sie geholt haben. Es ist nun wichtig, dass wir dieses starke Qualifying morgen in eine Menge Punkte verwandeln."

"Heute ist ein wichtiger Tag", so Cyril Dumont von Renault. "Wir haben nicht nur erneut die erste Reihe geholt, wir haben auch unsere 200. Pole-Position mit einem Renault-Motor geholt. Los ging es 1979 mit Jean-Pierre Jabouille und 500 Rennen später haben wir in all unseren Formel-1-Qualifyings mehr als 40 Prozent der Pole-Positionen geholt."

"Das ist für Renault eine sehr starke Statistik. Von diesen 200 Pole-Positionen wurden mehr als 40 zusammen mit Red Bull und unseren beiden Fahrern, Mark und Sebastian, erzielt. Ich möchte mich aus diesem Grund bei allen bei Red Bull, den Fahrern und allen, welche in der Fabrik bei Renault arbeiten, bedanken."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.