Pastor Maldonado und Bruno Senna liegen mit Williams derzeit auf Rang acht

Formel 1 2012

— 22.10.2012

Südkorea wirft Williams nicht aus der Bahn

Der Große Preis von Südkorea mag für Williams eine Enttäuschung gewesen sein, doch das Team aus Großbritannien will alsbald zurückschlagen



Die Enttäuschung bei Williams war groß, als das Team nach dem Großen Preis von Südkorea einmal mehr ohne weitere WM-Punkte abreisen musste. Dabei hatte sich der britische Rennstall vor dem Rennen einiges ausgerechnet - mindestens eine Fahrt in die Top 10 des Qualfyings und ein paar Zähler. Daraus wurde nichts, doch die Motivation in Grove ist ungebrochen. Besserung muss her.

Und das sehr bald, wie Williams-Chefingenieur Mark Gillan vor dem Großen Preis von Indien betont. "Ich hoffe, dass wir zum Ende der Saison wieder mit vorn dabei sind. Ich sehe keinen Grund, weshalb das nicht der Fall sein sollte", meint der Brite. Was in Südkorea passiert ist, sei wahrscheinlich nur ein streckenspezifisches Problem gewesen. Und dergleichen könne man rasch in den Griff bekommen.

"Bei Williams gibt es ein großes Bestreben, Probleme sofort zu lösen, wenn sie auftreten", sagt Gillan. Und dass seine Mannschaft dergleichen fertigbringe, habe man am Ende der vergangenen Saison bereits gesehen. "Wir hatten zahlreiche Schwierigkeiten, haben sie aber gemeistert. Das braucht natürlich eine Zeit. Und bei Back-to-Back-Rennen ist es logischerweise schwierig, zu reagieren."

"Jetzt haben wir aber eine kleine Pause. Und ich bin zuversichtlich, dass wir uns mit dem Team zurückkämpfen können", meint der Chefingenieur des Williams-Rennstalls. "Die Herausforderung ist, konkurrenzfähiger zu sein und den Einzug in Q3 zu schaffen - egal, auf welcher Strecke wir sind. Und über die Saison 2012 hinweg war unser Auto auf den meisten Strecken recht konkurrenzfähig."

Fotoquelle: Williams

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.