Jenson Button hat die Titelhoffnungen aufgegeben, ist aber dennoch motiviert

Formel 1 2012

— 25.10.2012

Button: "Haben mit Ferrari das zweitbeste Auto"

Jenson Button erklärt, worauf er seinen Fokus nun legt, wieso die letzten Rennen nicht das wahre McLaren-Tempo gezeigt haben und wer den Titel verdient



Jenson Button liegt in der Fahrer-Wertung vier Rennen vor Schluss mit einem Rückstand von 84 Punkten auf Platz sechs. Rein theoretisch hätte er also noch eine Titelchance, doch der Brite hat sich von seinen WM-Ambitionen für diese Saison verabschiedet. In der Medienrunde in Indien erklärt er, worauf er sich nun konzentriert, und warum McLaren zuletzt unter Wert geschlagen wurde. Außerdem verrät er, welches sein Lieblings-Bond-Auto und Bond-Girl ist.

Frage: "Jenson, du hast im Vorjahr gesagt, dass diese Strecke ein Klassiker werden könnte. Was müsste passieren, damit dies wirklich geschieht?"
Jenson Button: "Tolle Rennen. Für mich ist das wirklich eine der großartigen neuen Strecken. Sie hat einen guten Rhythmus. Ich finde, dass es sich um eine gute Rennstrecke handelt, im Vorjahr gab es Action. Hoffentlich fahren wir vor Tribünen voller Fans. Im Vorjahr hatte ich den Eindruck, dass die Inder die Formel 1 annehmen, aber ich glaube nicht, dass ein großes Publikum davon Notiz genommen hat. Ich hoffe, dass wir hier noch mehr Fans erreichen. Bei der Autogrammstunde waren viele Fans da, und alle Streckenposten haben sich auch als Fans angestellt. Das war schön."

Frage: "Im Vorjahr hattest du ein starkes Wochenende. Was erhoffst du dir dieses Jahr?"
Button: "Hoffentlich gelingt uns das noch einmal. Ich war sehr glücklich, als Zweiter beim ersten Rennen hier auf dem Podest zu stehen. Platz eins wäre aber natürlich noch besser."

Frage: "McLaren hatte bei den letzten Rennen nicht viel Glück - ihr seid hinter Ferrari zurückgefallen. Verändert das die Strategie für dieses Wochenende?"
Button: "Nein, die ist immer noch die Gleiche. Wir peilen den Sieg an, und wollen in der Konstrukteurs-WM so weit wie möglich nach vorne kommen. Ferrari zu überholen wird knifflig, aber Red Bull zu schlagen ist sogar noch kniffliger. Es wird hart, denn diese zwei Teams sind jetzt die Stärksten. Wir werden sehen."

"Wir sind aber zuversichtlich, dass das Auto hier funktionieren wird und wir einige Punkte holen können. Morgen und der Samstag werden sehr wichtig sein bei den Vorbereitungen für das Rennen. Wir hoffen auf ein gutes Qualifying und ein starkes Rennauto, wissen aber nicht, wie sich die Reifen hier verhalten werden."

Frage: "Wo ist euer gutes Tempo nach Spa, Monza und Singapur geblieben?"
Button: "Ich denke, dass wir immer noch etwas Tempo haben, aber wir hatten durch Strafen, Zuverlässigkeitsprobleme und Unfälle keine guten Wochenenden. Das waren für uns nicht die besten Rennen. Hoffentlich sind wir darüber hinweg und können gute Ergebnisse einfahren. Ich denke nicht, dass unsere Performance schlechter geworden ist."

"Vielleicht haben Red Bull und Ferrari nachgelegt, aber auch wir haben neue Teile für das Auto gebracht. Japan war nicht perfekt, aber ich denke, dass wir gemeinsam mit Ferrari das zweitbeste Auto haben - und mit Sauber. Wir wissen wegen unserer Probleme nicht, wo wir beim letzten Rennen gestanden wären - aber so ein Wochenende kann auch jedem passieren. Wir konnten das Tempo des Autos einfach nicht in den Resultaten zeigen."

Frage: "Das Qualifying ist sehr wichtig. Werdet ihr euch darauf konzentrieren, in die erste Startreihe zu kommen, und einen Kompromiss eingehen?"
Button: "In Japan hatte ich die Strafe und war dadurch Achter. Nach der ersten Kurve war ich aber schon Dritter. Man kann auch von weiter hinten gute Rennen fahren. Das Ziel ist aber natürlich, in der ersten Reihe zu stehen oder so weit vorne wie möglich. Das macht das Rennen viel einfacher."

Frage: "Glaubst du nicht, dass die Teams, die um Titel kämpfen, am Ende der Saison noch irgendetwas finden werden?"
Button: "Heißt das, dass wir nicht um den Titel kämpfen?"

Frage: "Im Grunde sieht es nach Alonso oder Vettel aus."
Button: "Ich habe das Gefühl, dass unser Team in der Konstrukteurs-WM gut abschneiden will, das ist für das Team ziemlich wichtig. Der gesunde Menschenverstand sagt uns, dass ein Team die Konstrukteurs-WM gewinnen will. Das ist unser Ziel, und wir geben alles, um zu gewinnen."

Frage: "Siehst du in der Fahrer-WM noch eine Chance?"
Button: "Nein, sicher nicht. Ich weiß nicht einmal, ob es noch möglich wäre, aber es ist sehr unwahrscheinlich."

Frage: "Du hast über die Konstrukteurs-WM gesprochen. Aber wie kannst du dich zu diesem Zeitpunkt und in dieser Lage als Weltmeister, als Profiathlet noch wirklich motivieren?
Button: "Das fällt mir leicht. Ich liebe es, ein Formel-1-Auto zu fahren. Ich will jedes Rennen gewinnen, wo ich mitfahre. Und wenn man ein halbwegs gutes Auto hat und eine Chance auf den Sieg, dann ist man in der bestmöglichen Lage. Das liebe ich daran, für McLaren zu fahren. Meistens hat man die Chance, auf das Podest zu kommen und das Rennen zu gewinnen. Ich habe nie einen Zweifel oder mache mir Sorgen, denn ich habe eine Siegchance. Selbst, wenn ich die WM nicht gewinnen kann, spielt das keine Rolle. Nicht einmal, wenn ich es schon beim ersten Rennen wissen würde. Ich würde es immer noch lieben, Rennen zu fahren und um den Sieg zu kämpfen."

Frage: "Ihr habt in den letzten sieben Rennen nur zwei Mal mit beiden Autos das Ziel erreicht. Haben dich die Zuverlässigkeitsprobleme überrascht?"
Button: "Mit welcher Antwort rechnest du? Ja! Wir rechnen natürlich nicht mit Zuverlässigkeitsproblemen. Ja, ich bin überrascht."

Frage: "Wie wollt ihr verhindern, dass ihr nächstes Jahr nicht die gleichen Probleme habt wie dieses Jahr?"
Button: "Man will nie das gleiche Problem zweimal haben. Hoffentlich werden wir die Probleme, die wir hatten, nicht mehr haben. Ich hoffe, dass wir das jetzt hinter uns haben und wir endlich wieder richtig punkten können, denn das hat bei den letzten Rennen nicht funktioniert."

Frage: "Glaubst du nicht, dass ihr die Probleme mittragen könntet, weil die Regeln für das nächste Jahr gleich bleiben?"
Button: "Nein, denn ich denke, dass wir ein gutes Tempo haben, auch wenn wir das bei den letzten paar Rennen nicht zeigen konnten. Vielleicht waren auch die Strecken nicht optimal für uns. Das Tempo ist aber sehr gut, und wir wollen das in das nächste Jahr mitnehmen. Die Zuverlässigkeit kann man in den Griff kriegen, beim Speed ist das viel schwieriger."

Frage: "Lewis meint, dass Fernando den Titel verdienen würde. Wie siehst du das?
Button: "Für mich ist das ganz einfach: Der, der gewinnt, verdient es am meisten. Darum geht es in einer Weltmeisterschaft. Da spielt es auch keine Rolle, ob ein Punkt oder 300 Punkte den Unterschied machen. Der, der am Ende den Pokal stemmt, hat es am meisten verdient."

Frage: "Welche Eindrücke hast du von Indien?"
Button: "Im Vorjahr war ich zum ersten Mal hier, und das war eine tolle Erfahrung. Das erste, was mir nach der Ankunft am Flughafen auffiel, ist dass der Fahrstil der Leute auf der Straße hier einzigartig ist. Ganz anders als das, was wir in Europa gewohnt sind. Und auch die Farben - es gibt so viele grelle Farben. Das war eine tolle Erfahrung. Und ich liebe das indische Essen. Es ist schön, wieder hier zu sein."

Frage: "Der neue James-Bond-Film kommt in die Kinos. Welches ist dein Lieblings-Bond-Auto und Lieblings-Bond-Girl?"
Button: "Der Twitter-Name meiner Freundin ist 'jessybondgirl', also ist es Jessy. Bond-Auto? DB5 (Aston Martin, Anm.) - oldschool. Ich hatte einmal ein Modell davon - tolles kleines Ding!"

Frage: "Nicht der Lotus, der in den 1980er-Jahren im Meer unterging?"
Button: "Der war wirklich cool! Der weiße Lotus - Elise oder Elite? Aber das ist einfach verrückt. Der DB5 war wirklich schön und hatte ein paar coole Dinge drauf."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.