Kimi Räikkönen soll Punkte liefern und das Team zusätzlichen antreiben

Formel 1 2012

— 30.10.2012

Boullier: Der Kimi-Faktor wichtig für das gesamte Team

Lotus-Teamchef Eric Boullier über den Effekt der Räikkönen-Vertragsverlängerung und die Chancen von Romain Grosjean: "Er hat seinen Platz verdient"



Mit einer Videobotschaft der besonderen Art haben Lotus und Kimi Räikkönen die Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit 2013 am Montag bestätigt. Der Finne, der nach einem Ausflug in die Rallyeszene zu Beginn der Saison in die Formel 1 zurückgekehrt war, soll für das Team im kommenden Jahr zum großen Punktelieferanten werden. "Ich bin froh, dass er bei uns bleibt", zeigt sich Teamchef Eric Boullier im Gespräch mit 'Autosport' erleichtert.

"Es ist immer ein riskantes Spiel, wenn jemand in die Formel 1 zurückkehrt. Von außen betrachtet sah es vielleicht so aus, als habe er eine Zeit lang gebraucht, sich wieder daran zu gewöhnen. Wir sehen das anders", schildert der Franzose, dessen prominenter Schützling im aktuellen Jahr schon sechs Podestplätze feiern durfte. "Ich glaube, im kommenden Jahr wird es noch besser, denn dann ist die Lernphase endgültig abgeschlossen."

"Er war sehr schnell wieder gut bei der Musik, sein Talent oder sein Tempo hatte er niemals verloren. Es ging nur darum, dass er sich wieder an die Abläufe am Rennwochenende gewöhnt und an all das, was es im aktuellen Auto braucht", sagt Boullier. "Sein Verhalten im Rennen ist außergewöhnlich, er weiß immer ganz genau, wo er sich befindet. Er weiß, dass er sich jederzeit eine eigene Strategie zurechtlegen kann. Er hilft dem Team. Er hat ein genaues Bild davon, wie man in einem Rennen jeweils agieren muss."

Räikkönen soll nicht nur sportlich Akzente setzen, sondern sein neuer Vertrag dient auch der zusätzlichen Motivation der Mannschaft. "Unser Team besteht aus tollen Leuten. Nun wissen diese Leute, dass sie sich auch in Zukunft auf Kimi verlassen können", sagt der Teamchef. "Das gibt allen einen weiteren Schub. Diese Gewissheit braucht man, um die nötige Kraft aufzubringen. Wenn man Leistung bringen will, dann muss man allen die passenden Elemente zur Verfügung stellen."

Als weiterer Mosaikstein hat offenbar auch Romain Grosjean seinen Platz im Team für 2013 sicher. "Romain hat in Indien ein gutes Rennen gezeigt. Er hat genau das geleistet, was wir von ihm erwartet haben. Er hatte einen guten Start, hat anschließend Positionen gutgemacht und ist fehlerlos gefahren. Ich denke, er hat eindeutig gezeigt, dass er seinen Platz verdient hat", sagt Boullier zu 'RMC Sport'. "Er hat an Vertrauen gewonnen und ist ruhiger geworden. Darauf kann er nun aufbauen."

Fotoquelle: Lotus

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.