Timo Glock machte zwischen Indien und Abu Dhabi einen Stopp in Dubai

Formel 1 2012

— 31.10.2012

Titelkampf: Glock sieht Vettel auf gutem Weg

Marussia-Pilot Timo Glock setzt im Titelkampf auf Landsmann Sebastian Vettel - Der Deutsche mahnt jedoch: "Alonso und Ferrari niemals unterschätzen"



Mit seinem dritten Sieg in Abu Dhabi möchte sich Sebastian Vettel am kommenden Wochenende in die beste Position im Kampf um die WM-Krone bringen. Der Red-Bull-Pilot, der seinen Widersacher Fernando Alonso (Ferrari) zuletzt in Indien auf Platz zwei verweisen konnte, geht als klarer Favorit in das drittletzte Rennen des Jahres. "An Sebastian kommt man dort wohl kaum vorbei", meint Marussia-Pilot Timo Glock.

"Sebastian und sein Red Bull bilden derzeit einfach das beste Gesamtpaket. Er ist in Topform und hat beste Chancen", sagt der gebürtige Hesse gegenüber 'sport360.com'. Glock hält Vettel für den großen Favoriten, aber er sieht gleichzeitig auch Gefahren. "Man darf Fernando Alonso und Ferrari niemals unterschätzen, auch McLaren nicht. Es wird bestimmt ein sehr interessantes Rennen", so der Deutsche bei seinem Zwischenstopp in Dubai.

"Generell muss man aber festhalten, dass Red Bull aktuell einen Vorsprung hat", so Glock, der die Strecke in Abu Dhabi zu den "fünf besten im Rennkalender dieses Jahres" zählt. "Die gesamte Organisation ist top, die Fans können dort bei zahlreichen Konzerten im Umfeld viel erleben. Alle scheinen in Abu Dhabi viel Spaß zu haben. Aus Fahrersicht ist es auch toll. Man fährt in die Dunkelheit hinein. Das ist etwas, was mir wirklich Spaß macht."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Was wurde eigentlich aus Ex-Formel-1-Strecken?

News

Fotostrecke: Das sind die neuen Formel-1-Regeln 2018

News

Hamilton auf "gefährlichem Terrain": Plötzlicher Rücktritt?

News

Ecclestone: Ferrari verlässt Formel 1 ohne Wimpernzucken

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen