Mercedes bringt immer wieder neue Varianten des Doppel-DRS-Flügels

Formel 1 2012

— 31.10.2012

Mercedes: Ist das Doppel-DRS für die Tonne?

Mercedes hat in die Entwicklung des Doppel-DRS viel Arbeit investiert, aber bislang ohne großen Erfolg - Ross Brawn: "Ob es eingesetzt wird, weiß ich nicht"



Mit einer innovativen Lösung am Heckflügel will Mercedes einen Teil der Lücke zu den vorderen Teams schließen können. Seit vielen Wochen arbeitet man intensiv an der Entwicklung eines Doppel-DRS. Der Clou: Sobald der Heckflügel per Knopfdruck geöffnet wird, soll zusätzlich ein Strömungsabriss am Heckflügel den Luftwiderstand verringern - eine höhere Geschwindigkeit auf den Geraden sollte damit möglich sein.

Immer wieder wurden veränderte Versionen in den Freitagstrainings ausprobiert, immer wieder entschied man sich gegen einen Einsatz im Qualifying und im Rennen. Teamchef Ross Brawn muss eingestehen, dass es mit dem System "schwierig ist, insgesamt einen Performance-Gewinn herzustellen. Die Integration eines solchen Teils im Heckflügel kostet erst einmal ein bisschen. Dies erhofft man durch die Vorzüge des Systems wieder hereinzuholen."

Von einem solchen Szenario ist man bei Mercedes nicht mehr weit entfernt. "Ich würde sagen, im Moment ist es im neutralen Bereich", sagt der Mercedes-Teamchef. Das Problem: Der erhoffte Vorteil durch das Doppel-DRS stellt sich nicht ein, es gibt keinen Zeitgewinn. "Wir arbeiten weiter daran. Es kostet uns nicht viel Zeit auf der Strecke. Es reichen am Freitagmorgen jeweils ein paar Runden, um die entsprechenden Daten zu generieren. Ob es aber jemals wirklich zum Einsatz kommen wird, das weiß ich nicht."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.