Sergio Perez denkt mit Blick auf die kommende Saison bereits an den WM-Titel

Formel 1 2012

— 01.11.2012

Perez sagt Mercedes den Kampf an

Sergio Perez möchte Sauber zu Platz fünf in der Konstrukteurswertung verhelfen: "Das ist das Ziel - ein realistisches Ziel" - Kämpft er 2013 bereits um den WM-Titel?



Seit der Bekanntgabe, dass Sergio Perez 2013 für McLaren fahren wird, konnte der Mexikaner nicht mehr punkten. Dabei sind WM-Punkte für Sauber momentan sehr wichtig, möchte man sich Force India vom Leib halten und sogar noch Mercedes herausfordern. Vor dem Rennen in Abu Dhabi betont Perez, dass er voll konzentriert ist und 2012 auf einem Hoch abschließen will. Zudem hält er fest, dass er in der kommenden Saison bereits Weltmeister werden möchte.

Frage: "Bei den vergangenen Rennen hatte Mercedes Probleme. Ist es frustrierend, dass ihr diese Chance nicht nutzen konntet?"
Sergio Perez: "Ja, sicher. Bei den vergangenen Rennwochenenden hatten wir etwas Pech. Gut, Pech trifft es wohl nicht ganz. In Japan habe ich einen Fehler gemacht. Daraus habe ich gelernt. Leider hatten wir nicht das Tempo, das wir vorher hatten. Es war für uns also schwieriger, in die Punkte zu fahren. In Indien hatten wir ein sehr gutes Qualifying, doch durch ein unerwartetes Reifenproblem wurden wir überrascht. Alles in allem sollten wir eine gute Chance haben, Mercedes noch einzuholen. Das ist das Ziel - ein realistisches Ziel."

Keine Konzentrationsprobleme

Frage: "Du hast in Japan einen Fehler gemacht. Den Zwischenfall mit Ricciardo in Indien kann man vielleicht auch als Fehler betrachten. Hat das mit dem McLaren-Vertrag zu tun?"
Perez: "Nein. Das ist normal. Die Leute wollen einen immer interviewen, wenn es gut läuft. Doch es ist normal, dass sie aus allem eine Story stricken. Ich bin voll konzentriert. Sauber ist das Team, für das ich im Moment fahre. Ich möchte bis zur letzten Runde mein Bestes geben. Dann beginnt meine Arbeit bei McLaren."

Frage: "Nico Hülkenberg kämpft mit Force India momentan gegen Sauber und stößt 2013 zum Team. Ist das nicht verrückt? Wird er voll konzentriert sein, Sauber zu schlagen?"
Perez: "Mit Sicherheit. Nico ist ein Profi. Er fährt momentan für Force India und wird sein Bestes geben. Das ist klar. Bei Sauber gehe ich genauso vor. Das ist vollkommen normal."

Frage: "Wie gut liegt der Kurs dem Sauber? Was denkst du?"
Perez: "Ich denke, dass es okay sein wird. Es wird nicht besser sein als in Indien. Dort hatten wir nicht das Tempo, selbst in die Top 10 zu kommen. Wir konnten nur eine schnelle Runde fahren, während alle anderen im Qualifying Probleme hatten. Ich erwarte, dass wir dieses Mal nah an den Top 10 dran sein werden."

Disput mit Kaltenborn?

Frage: "Dein Teamchef ist eine Frau. Stellt das einen Unterschied für dich dar?"
Perez: "Sie ist okay."

Frage: "Sie ist okay? Was bedeutet das?"
Perez: "Sie weiß, was zu tun ist. Sie ist sehr intelligent und kann sich gut auf ihre Aufgaben einstellen. Sie ist also okay."

Frage: "Der Fakt, dass sie eine Frau ist, spielt also keine Rolle?"
Perez: "Nein."

Frage: "Hattest du jemals eine Frau über dir?"
Perez: "Mit Ausnahme meines Elternhauses nicht (lacht; Anm. d. Red.)."

Frage: "Denkst du, dass einer der neuen jungen Fahrer, zu denen du ja gehörst, im kommenden Jahr die Meisterschaft gewinnen kann? Oder gibt es zwischen den absoluten Spitzenpiloten und euch noch eine Lücke?"
Perez: "Ich denke, dass jeder Nachwuchspilot auf die Chance wartet, sich in einem Topteam beweisen zu können. Die Frage wird in der kommenden Saison beantwortet werden, wenn ich die Chance habe, im besten Team der Formel 1 zu fahren. Mein Ziel ist es, die Meisterschaft im kommenden Jahr zu gewinnen."

Gutes Verhältnis zu Button

Frage: "Hast du bereits mit Jenson Button geredet?"
Perez: "Ja, wir haben geredet. Er ist ein guter Typ. Auch sein Vater ist sehr nett."

Frage: "Hat er dir schon Ratschläge gegeben?"
Perez: "Er hat bestätigt, dass ich zu einem tollen Team wechsle. Ich bin dann ein Teil des besten Teams in der Formel 1. Er freut sich, mit mir zu arbeiten. Bisher hatten wir aber nicht allzu viel Zeit, um zueinander zu finden. Doch wenn wir uns trafen, war er sehr nett zu mir."

Frage: "Als Button zu McLaren kam, fragte er zuerst, ob es Hamiltons Team wäre. Hast du auch gefragt, ob es Buttons Team ist?"
Perez: "Nein. Martin (Whitmarsh; Anm. d. Red.) hat mir beim ersten Gespräch mitgeteilt, dass das Team auf Gleichberechtigung setzt. Ich werde die gleichen Voraussetzungen haben und vertraue Martin."

Frage: "Du wirst in große Fußstapfen treten. Erhöht das den Druck?"
Perez: "Sicher ist Lewis einer der schnellsten Fahrer der Formel 1. Es wird nicht einfach, seine Fußstapfen auszufüllen. Ich bin aber sehr zuversichtlich. Das ist die Chance, auf die ich gehofft habe."

Frage: "Was denkst du über Mercedes?"
Perez: "Es ist nicht meine Aufgabe, das zu beurteilen. Ich bin hungrig auf Siege und möchte mit McLaren viele Titel gewinnen."

Positives Saisonfazit

Frage: "Du wirst erst am 1. Januar bei McLaren beginnen?"
Perez: "Richtig. Laut meinem Vertrag mit dem Team muss ich warten, bis das Jahr vorbei ist. Es sei denn, das Team ist gut zu mir und lässt mich eher gehen. Doch im Moment möchte ich nicht allzu viel darüber reden. Wir möchten hier ein gutes Rennen zeigen und Punkte holen."

Frage: "Wie würdest du das Jahr zusammenfassen?"
Perez: "Es war ein tolles Jahr mit vielen Podiums. Wir hatten Höhen und Tiefen. Ich bin erst 22 Jahre alt. Es wird von Rennen zu Rennen besser. Ich denke, dass man noch nicht sehen konnte, wozu ich im Stande bin. Da kommt noch einiges. Ich habe mein Ziel für dieses Jahr - in ein Topteam zu kommen - erreicht. Nun kann ich 2013 um den Titel kämpfen."

Frage: "Wie fühlt es sich an, mit 22 Jahren in solch einer Position zu sein?"
Perez: "Es fühlt sich toll an. Ich bin sehr froh, diese Chance erhalten zu haben."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.