Kimi Räikkönen umjubelt von seiner Lotus-Mannschaft

Formel 1 2012

— 04.11.2012

Lotus: Sieg befreit von großer Last

Mehrmals war Lotus knapp davor, schlussendlich hat es geklappt mit dem ersten Saisonsieg für Kimi Räikkönen beim Großen Preis von Abu Dhabi



Im Fahrerlager ist man sich einig, Kimi Räikkönen und Lotus haben den Sieg beim Großen Preis von Abu Dhabi verdient. Mehrmals war man in diesem Jahr schon knapp davor zu triumphieren. Für Räikkönen war es der 19. Sieg und der erste seit seinem Comeback.

Teamkollege Romain Grosjean hatte Pech, denn er war lange Zeit im Rennen gut unterwegs und hätte ebenfalls ordentlich Punkte einfahren können. Doch er fiel einer Kollision zum Opfer, für die Sergio Perez von der Rennleitung mit einer 10-Sekunden-Stop-and-Go-Strafe belegt wurde.

"Ich bin für das Team sehr glücklich, und auch für mich selbst", so Räikkönen. "Man weiß nie, was während eines Rennens passiert. Die Safety-Cars haben es ziemlich schwierig gestaltet. Aber ich hatte dieses Jahr schon viele, viele ähnliche Rennen."

"Heute hatten wir vor uns eine freie Strecke, dank der wir in der Lage waren, unsere Geschwindigkeit zu nutzen. Vielleicht waren wir schlussendlich nicht die Schnellsten, aber wir waren schnell und konstant genug um zu siegen. Das ist für das Team großartig. Wir hatten in der zweiten Saisonhälfte ein paar schwierige Rennen, es ist aus diesem Grund fantastisch, mit einem Sieg zurück zu schlagen."

"Ich bin für Kimi sehr glücklich, denn es ist der Sieg, auf den wir gewartet haben", so Grosjean. "Für das gesamte Team ist dies ein unglaubliches Ergebnis. Ich für meinen Teil bin enttäuscht, denn ich war ziemlich gut unterwegs."

"Es war ein enger Kampf mit uns drei in der ersten Kurve, dann flog Sergio Perez in der 13. Kurve von der Strecke und kam innen in der 14. Kurve wieder zurück auf die Strecke, sodass ich keinen Platz hatte, woanders hinzufahren. Mark Webber kam von hinten und wir berührten uns. Das war wirklich sehr schade. Ein großartiger Tag für das Team, aber ein unglücklicher für mich."

"Zunächst einmal habe ich ein Wort: Großartig", jubelt Teamchef Eric Boullier. "Dann gibt es viele Wörter wie 'Erleichterung' und 'verdient'. Es ist für das Team natürlich ein wohl verdientes Ergebnis. Ich bin für Kimi froh, er hat sehr gute Arbeit geleistet."

"Wir haben die gesamte Saison über sehr viel Druck gemacht, und wir hatten es beinahe schon zuvor geschafft. Es gab ein wenig Frustration, dass wir nicht früher einen Sieg geholt haben, und wir mussten auf ihn warten. Aber es ist ein fantastisches Gefühl, endlich diesen Sieg geholt zu haben. Für das Team ist es eine tolle Belohnung. Es ist großartig für die Formel 1, es ist großartig für Kimi, und es ist großartig für unser Team."

"Wenn man so glücklich ist wie jetzt, dann ist es schwierig, nicht in Klischees abzudriften", so James Allison, Technischer Direktor. "Obwohl wir dieses Jahr schon mehrere Male knapp dran waren, haben wir so lange darauf gewartet, um auf die oberste Stufe des Podiums zurückkehren zu können."

"Das stellt einen massiven Tribut sowohl an die makellose Fahrt von Kimi als auch an die Tatsache, dass die gesamte Mannschaft von Enstone in diesem Jahr niemals den Sieg aus den Augen verloren hat. Bei noch verbleibenden zwei Rennen in dieser Saison gehen wir mit einem großen Fortschritt nach Austin und dem Willen, es erneut zu tun. Wir werden sehen, was wir erreichen können."

"Es ist einfach ein unglaubliches Gefühl, endlich ein Rennen zu gewinnen", so Ricardo Penteado, Renault-Ingenieur. "Es ist der erste Sieg für die Enstone-Viry-Partnerschaft in ihrer aktuellen Konfiguration."

"Die ganze Saison über war das Chassis-Motor-Paket stark, und alle haben unglaublich hart in den vergangenen Wochen gearbeitet, um erfolgreich ein paar neue Teile einzuführen, welche das letzte Stück Leistung herausgekritzelt haben. Das hat heute alles wunderbar funktioniert. Hut ab vor Kimi, der es perfekt gemeistert hat."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.