Das Duell zwischen Sebastian Vettel und Fernando Alonso geht in die Zielgerade

Formel 1 2012

— 08.11.2012

Alguersuari: "Vettel hat mehr zu verlieren als Alonso"

Warum Jaime Alguersuari weiterhin an Fernando Alonso glaubt und welche Schwäche er bei Red Bull in Abu Dhabi ausmachte



Jaime Alguersuari glaubt weiterhin daran, dass sich Fernando Alonso im Titelkampf gute Chancen ausrechnen darf. Der ehemalige Toro-Rosso-Pilot erkennt einige Aspekte, die seinem Landsmann, der in der WM zwei Rennen vor Schluss zehn Punkte hinter Sebastian Vettel liegt und im schlechteren Auto sitzt, in die Hände spielen könnten.

Ihm fällt in seiner 'BBC'-Kolumne auf, dass der Red Bull nach vier Siegen in Serie in Abu Dhabi nicht mehr das beste Auto war: "Wäre Vettel vom Qualifying nicht ausgeschlossen worden und von seinem dritten Startplatz aus ins Rennen gegangen, dann wäre es für ihn schwierig geworden, Lewis Hamiltons McLaren zu schlagen, was das reine Tempo angeht. Nach Hamiltons Ausfall wegen eines weiteren technischen Defektes hätte er vielleicht das Rennen gewonnen, aber zum ersten Mal seit einiger Zeit war Red Bull nicht das schnellste Team."

Während Red Bull in Abu Dhabi im Qualifying beim Sprit patzte und sich dann bravourös in Schadensbegrenzung übte, unterstreicht Alguersuari, dass Ferrari einmal mehr fehlerlos blieb: "Sie haben bei der Strategie, beim Einsatz keine Fehler gemacht, und Alonso ist es einmal mehr gelungen, das bestmögliche Ergebnis zu erreichen. Jeder weiß, dass er nicht mit den besten Werkzeugen kämpft. Er hat auch von Vettels Strafe profitiert, aber es ist unglaublich, wie fehlerlos Alonso und das Team unter diesem Druck arbeiten. Die Situation ist nicht einfach für sie."

Der Spanier weiß aber, dass sich auch Vettel und Red Bull keine Fehler erlauben können: "Wenn einer einen Fehler macht und der andere nicht, dann wäre das das Ende. Alles ist möglich. Es geht darum, das Auto nach Hause zu bringen und keine dummen Fehler zu machen, die maximalen Punkte zu erzielen und den anderen im Griff zu haben."

Dass Vettel und Red Bull besser aufgestellt sind, könnte sich laut Alguersuari als Trumpfkarte für Alonso herausstellen: "Eines ist klar - Vettel hat mehr zu verlieren als Alonso. Er führt und er sitzt im schnelleren Auto. Vettel sollte das eigentlich nicht mehr aus der Hand geben, aber es könnte passieren. Alonso kann hingegen nur gewinnen, denn es sieht bereits so aus, als würde er es nicht schaffen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.