Formel 1 2012

— 10.11.2012

Rio de Janeiro will Sao Paulo die Formel 1 wegnehmen

Erst die Olympischen Spiele, danach vielleicht auch die Formel 1: Rio de Janeiro will einen Grand Prix und geht auf Konfrontationskurs mit Sao Paulo





Wiederholt sich die Geschichte? Denn das gab es schon einmal: Sao Paulo hatte die Formel 1, Rio de Janeiro wollte sie. Und bekam sie auch: Zwischen 1978 und 1989 gastierte die Königsklasse zehnmal in der brasilianischen Großstadt , die 2016 auch die Olympischen Spiele veranstalten wird. Damit gibt sich der Bürgermeister von Rio, Eduardo Paes, aber offenbar nicht zufrieden. Er will einen Grand Prix.

"Sei gewarnt, Sao Paulo, denn ich werde dir die Formel 1 wegnehmen", hat der Brasilianer am Freitag in einer Pressekonferenz gesagt, wie 'Lancenet.com.br' berichtet. Und offenbar ist es Paes ziemlich ernst damit: Im gleichen Atemzug kündigte der Bürgermeister der brasilianischen Großstadt den Bau einer neuen Strecke an, die das Autodromo Internacional Nelson Piquet (Jacarepagua) ersetzen soll.

Der 1978 errichtete und inzwischen bereits teilweise abgerissene Kurs muss nämlich zugunsten der Olympischen Spiele weichen - dieses Mal wahrscheinlich komplett. Schon am Jahresende sollen die entsprechenden Bauarbeiten beginnen. Parallel dazu sollen auch die Vorbereitungen am neuen Rennplatz anlaufen, der im Sommer 2014 rennbereit und spätestens 2015 völlig fertiggestellt sein soll.

Was offenbar kein zufällig gewähltes Datum ist: Wie 'Lancenet.com.br' weiter berichtet, läuft der aktuelle Formel-1-Rennvertrag von Sao Paulo 2014 aus und Rio de Janeiro spekuliert wohl darauf, erneut - wie schon in den 1980er-Jahren - die Nachfolge von Interlagos anzutreten. Allerdings, und das betont Paes ausdrücklich, strebe man zunächst zwei Rennen auf brasilianischem Boden an.

Sollte dieser Plan fehlschlagen, werde man wohl ausschließlich die eigenen Interessen verfolgen und versuchen, Sao Paulo den Rang abzulaufen. Doch erst einmal gilt es für Rios Bürgermeister Paes, mit Formel-1-Chef Bernie Ecclestone in einen Dialog zu treten, um die Möglichkeit eines zweiten Rennens in Brasilien zu erörtern. Der einzige Bewerber für einen neuen Grand Prix ist Rio de Janeiro aber nicht ...

Fotoquelle: xpb.cc



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige