Formel 1 2012

— 11.11.2012

Sind Petrus, Patzer und Probleme Alonsos letzte Hoffnung?

Die Ex-Piloten Davidson und McNish halten Regen und Fehler Red Bulls für Ferraris Trumpf - Schumacher glaubt, dass Vettel "den Titel nach Hause bringen" wird



Sebastian Vettel oder doch noch Fernando Alonso? Unter den Formel-1-Experten hat längst das heitere Rätselraten darüber begonnen, wer denn nun die WM-Krone 2012 mit in den Winter nimmt. Der Deutsche erhält die Unterstützung von Anthony Davidson: "Machen wir uns nichts vor. Vettel sitzt verglichen mit Alonso definitiv im besten Auto", stellt der frühere Super-Aguri-Pilot bei 'Sky Sports F1' klar. "Ich denke, das einzige, was Vettel im Weg steht, sind die Zuverlässigkeit und Fehler des Teams."

Davidson glaubt an eine Entscheidung erst im Saisonfinale in Sao Paulo. Genau das sieht Allan McNish jedoch als größte Gefahr für den Red-Bull-Star. "Aus meiner Sicht muss er in Austin gewinnen", betont der Schotte. "Der letzte Ort, an dem ich mit Alonso in den Titelkampf ziehen wollte, wäre Brasilien. Ferrari war dort in der Vergangenheit gut und es kann regnen." Erstens nivelliert das die Unterschiede zwischen den Fahrzeugen, zweites glänzte der Spanier oft bei Nässe.

Das weiß auch McNish: "Wenn wir uns an die Regenrennen dieser Saison erinnern, hat er ein Heimspiel. Er ist extrem gut in diesen Situationen." Davidson ruft außerdem ins Gedächtinis, dass Red Bull zuletzt unbekannte Schwächen offenbarte - etwa im Qualifying in Abu Dhabi. "Das Teampersonal wird auch müde", weiß der heutige Toyota-Langstreckenpilot und TV-Experte und verweist auf eine lange Saison, die auch das Material ermüdet: "Die Motoren verlieren schnell an Leistung."

5115||0|1||pb¿Fahrerkollege Michael Schumacher glaubt dennoch an Vettel: "Sebastian ist natürlich ein guter Freund von mir. Die Daumen sind schon das ganze Jahr gedrückt und ich hoffe, dass er das in den letzten beiden Rennen entscheiden kann", so der Mercedes-Pilot im 'ZDF'. Der Rekordchampion sieht aber nicht den Knackpunkt Austin, sondern seinen Landsmann gerade in Sao Paulo im Vorteil: "Das nächste Rennen könnte noch eine Herausforderung werden, aber Brasilien wird ihm absolut in die Hände fallen."

An der technischen Überlegenheit des RB8 hat er keinen Zweifel, wenn Vettel am Steuer sitzt: "Die Vorzeichen stehen gut, er hat definitiv das stärkste Paket", unterstreicht Schumacher und hofft auf einen weiten Triumph für den Motorsport in Deutschland: "Insofern gehe ich davon aus, dass er uns da gut repräsentieren und auch den Titel zu uns nach Hause bringen wird."

Fotoquelle: xpbimages.com

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige