Schumacher kam bei seinem letzten Trainingsfreiheit auf den sechsten Rang

Formel 1 2012

— 23.11.2012

Mercedes mit "ordentlichem" Auftakt in Brasilien

Das Mercedes-Team beendete den ersten Tag in Sao Paulo mit seinen Fahrern auf den Positionen sechs und sieben



Nach einigen schwierigen Einheiten verlief der Freitag fr das Mercedes-Team in Sao Paulo ganz erfolgreich. Michael Schumacher belegte mit 0,628 Sekunden Rckstand den sechsten Rang, Teamkollege Nico Rosberg war auf der siebten Position liegend um nur 0,015 Sekunden langsamer.

"Das war ein ganz guter Tag", so Schumacher. "Wir arbeiteten uns an unserem geplanten Programm entlang. Die Wettervorhersage sagt fr Sonntag im Moment jedoch Regen voraus, es knnte dann also vllig andere Bedingungen geben. Wir mssen aus diesem Grund schauen, was wir aus den heutigen Daten machen knnen und dies in ein gutes Qualifying und - sogar noch besser -, in ein gutes Rennen umsetzen."

"Das war fr uns ein ordentlicher Freitag", so Rosberg. "Aufgrund der hohen Asphalttemperaturen und der Hhe herrschten dort drauen schwierige Bedingungen, denn dadurch findet man nur schwer Haftung. Wir sind jedoch damit ganz gut zurechtgekommen, und besonders auf den Longruns war die Geschwindigkeit gut. Ich hoffe aus diesem Grund, dass wir hier besser abschneiden knnen als in den Rennen zuvor. Es wird fr uns jedoch hart und unser Fokus liegt immer noch darauf, fr 2013 zu lernen."

"Wir hatten heute einen ziemlich guten letzten Freitag der Saison", so Teamchef Ross Brawn. "Wir arbeiteten mit den Entwicklungsreifen von Pirelli fr 2013 und verbrachten den Vormittag damit, ein paar Bewertungen durchzufhren. Es war eine gute Einheit und wir sammelten eine Menge interessanter Daten."

"Am Nachmittag fokussierten wir uns auf die Vorbereitungen auf das Rennen und arbeiten mit viel Benzin an Bord. Das Auto scheint ganz gut ausbalanciert zu sein und die Reifen fr dieses Wochenende haben sich trotz der hohen Asphalttemperaturen als konstant erwiesen. Es gibt Spekulationen darber, dass der Sonntag sehr nass sein wird, es knnte sich also eine berflssige Anstrengung erweisen, aber wir haben den Groteil unserer Vorbereitung abgeschlossen, sollte es trocken bleiben."

"Das war ein reibungsloser und ordentlicher erster Tag fr uns beim letzten Grand Prix der Saison 2012", so Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug. "Whrend der ersten Einheit machten wir unsere ersten Erfahrungen mit den Pirelli-Reifen fr die Saison 2013. In der zweiten Einheit am Nachmittag sahen unsere Rundenzeiten whrend unserer Rennsimulationen ganz konstant aus."

"Die Wettervorhersage sagt fr Sonntag Regen voraus und morgen etwas khlere Temperaturen als wir sie heute hatten, als die Asphalttemperaturen rund 50 Grad erreichten. Wenn die Prognose Recht behlt, dann werden alle mit anderen Bedingungen umgehen mssen als wir sie heute hatten."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die grten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung