Formel 1 2012

— 24.11.2012

Button: Kein Abschiedsgeschenk für Hamilton

Auch wenn Jenson Button es nicht gerne sieht, dass Lewis Hamilton McLaren zum Saisonende verlässt, will er seinem Teamgefährten in Brasilien nichts schenken





Jenson Button und Lewis Hamilton werden am Sonntag in Brasilien zum letzten Mal als Teamkollegen einen Grand Prix bestreiten: Die beiden McLaren-Piloten starten dabei aussichtsreich von den ersten beiden Positionen. Obwohl Button mehrfach Bedauern darüber äußerte, dass Hamilton das Team aus Woking verlässt, will er seinem Landsmann zum Abschied keine Geschenke machen, sondern in Sao Paulo seinen dritten Saisonsieg einfahren.

Frage: "Jenson, du warst das ganze Wochenende über schnell und startest jetzt aus der ersten Reihe. Gratulation!"
Jenson Button: "Danke. Ja, das war eine ziemlich gute Runde. Ich werde jetzt nicht die verschiedenen Bereiche beschreiben, wo ich Zeit verloren und gewonnen habe. Es war eine gute Rundenzeit, doch Lewis war noch eine halbe Zehntelsekunde schneller. Ich bin sehr glücklich, wieder in der ersten Reihe zu stehen, nachdem ich bei den vergangenen Rennen immer Probleme hatte. Es ist schön, mit beiden Autos vorne zu stehen, vor allem für Lewis, da es sein letzter Grand Prix fürs Team sein wird. Das Team ist momentan in einer bestechend guten Form und es ist schade, dass Lewis uns verlässt. Aber so ist es nun einmal."

Frage: "Deine Startpositionen bei den letzten zwölf Grands Prix hier war immer gut. Wie wird das Rennen morgen für dich verlaufen? Wird es darauf ankommen, Lewis zu schlagen, wollt ihr im Team fahren oder wie wird es aussehen?"
Button: "Wie jeder andere Fahrer auch, sind wir da um Rennen zu gewinnen. Wir möchten also beide morgen gewinnen, das ist unser Ziel. Also werden wir sehen, was wir machen können. Das Auto scheint im Trockenen sehr gut zu funktionieren. Außerdem sahen die Rennsimulationen sehr gut aus. Es könnte morgen allerdings regnen, wodurch die Situation für uns auf den Kopf gestellt werden könnte."

"Für zwei gewisse Piloten wird es sehr aufregend werden, ihr Stresslevel dürfte schon über dem Limit sein. Wir werden an der Spitze hoffentlich ein spannendes Rennen haben. Wir hoffen nur, dass der Regen nicht zu stark wird, damit wir ein ordentliches Rennen hinlegen können. Das ist hier in Interlagos immer ein bisschen beunruhigend."

Frage: "Haben Lewis und du ein identisches Setup?"
Button: "Nein, die Abstimmungen sind eigentlich recht unterschiedlich. Wir haben uns bei der Abstimmung zwar auf trockene Bedingungen eingestellt, hoffen aber dennoch, dass es auch bei nassen Bedingungen gut funktionieren wird. Wir sind beim Setup also einen Kompromiss eingegangen."

Frage: "Ich glaube nicht, dass du Lewis zum Abschied den Sieg schenken wirst..."
Button (lacht): "Nein, im Gegenteil: Ich will das Rennen gewinnen, gerade weil er uns verlässt! Nein, wir wollen natürlich beide gewinnen. Ich freue mich darauf, vor allem weil die Strecke so viel Spaß macht."

Frage: "Wirst du mit Lewis noch anstoßen bevor er das Team verlässt?"
Button: "Ja, das werden wir sicherlich machen. Aber es ist ja nicht so, dass er aus dem Fahrerlager verschwinden wird. Er ist ja nur ein paar Garagen weiter."

Frage: "Findest du, dass ihr in euren drei gemeinsamen Jahren gut miteinander ausgekommen seid?"
Button: "Ja, ich denke, das Team hatte uns ganz gut unter Kontrolle. Wir sind gut miteinander ausgekommen, konnten gut miteinander arbeiten. Dafür sind wir auch hier: Wir müssen auf professioneller Ebene zusammenarbeiten. Er ist natürlich kein einfacher Teamkollege, weil er sehr schnell ist. Aber darin besteht ja auch die Herausforderung, das ist aufregend."

Frage: "Lewis und du bilden erneut die erste Startreihe. Ihr scheint euch bei der Entwicklung des Autos in die richtige Richtung zu bewegen. Ist das ein gutes Zeichen für die Zukunft?"
Button: "Wir sind schon seit einigen Rennen raus aus dem WM-Kampf, deshalb ist diese Leistung schon einmal wichtig für das nächste Jahr. Das Reglement wird sich nicht großartig verändern, deshalb befinden wir uns jetzt schon einmal in einer guten Ausgangslage für 2013."

Frage: "Wenn ihr die ganze Saison über so stark gewesen wäret, hätte es dieses Jahr ganz anders ausgesehen..."
Button: "Ja, aber so ist es nun einmal nicht in der Formel 1. Es ist ein sehr umkämpfter Sport. Wir haben einfach nicht so einen guten Job gemacht wie Red Bull. Dazu kann man ihnen einfach nur gratulieren. Nächstes Jahr werden wir aber wieder zurückschlagen. Dieses Ergebnis ist eine perfekte Basis für 2013, worauf ich mich schon sehr freue."

Frage: "Morgen wird entweder Sebastian Vettel oder Fernando Alonso Weltmeister werden. Und du bist mittendrin und wirst versuchen, das Rennen zu gewinnen, oder?"
Button: "Ja, lustigerweise ist keiner von beiden in der ersten Startreihe. Sebastian startet von vier, Fernando von acht, sind also beide schlechter als sonst. Ich glaube nicht, dass Sebastian sich wirklich optimal auf seine Qualifying-Runde vorbereitet hat..."

Fotoquelle: xpbimages.com

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zum Motorrad-Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige