Sebastian Vettel hat mit 25 Jahren schon drei WM-Titel in der Tasche

Formel 1 2012

— 03.12.2012

Warwick: "Vettel kann alle Rekorde brechen"

Ex-Formel-1-Pilot Derek Warwick rechnet mit weiteren Duellen zwischen Red Bull und McLaren sowie weiteren Erfolgen von Sebastian Vettel



Sebastian Vettel hat vor gut einer Woche bereits seinen dritten WM-Titel eingefahren. Viele Beobachter sind sich sicher, dass der junge Heppenheimer im Verlauf seiner weiteren Karriere einige der Schumacher-Rekorde brechen kann. Auch Ex-Formel-1-Pilot Derek Warwick gehrt der Riege derjenigen an, die den Deutschen noch lange nicht am Ende seiner Erfolgsserie sehen. "Er kann alle Rekorde brechen", sagt der Brite gegenber dem 'Daily Star'.

"Er kann neue Standards setzen. Und zwar solche, von denen man bisher nur trumen kann. Er gehrt jetzt schon zu den zehn oder zwlf besten Fahrern aller Zeiten. Dabei muss man bercksichtigen, dass er noch lange nicht fertig ist. Er ist erst 25 Jahre alt", gibt Warwick zu bedenken. "Er hat noch zehn, zwlf oder sogar 15 weitere Jahre in der Formel 1, wenn er denn bleiben mchte und den ntigen Siegeshunger und den Willen behlt."

"Ob er Schumacher wirklich berholt, wei ich nicht", meint der 146-fache Grand-Prix-Teilnehmer. Der Kerpener hlt die aktuelle Topmarke mit sieben Weltmeistertiteln. Sein Nachteil: Er ist zurckgetreten, kann seine Erfolgsbilanz nicht mehr ausbauen. "Vettel ist ein uerst netter Kerl. Er ist das perfekte Aushngeschild der Formel 1. Es ist toll zu sehen, dass ein junger Mann den Sport bestimmt, und sich von all dem nicht sonderlich verndern lsst."

Der britische Ex-Pilot geht davon aus, dass Vettel in den kommenden Jahren weiterhin das Material bekommt, das ihn zu weiteren Siegen bringen wird. "McLaren, Red Bull und Ferrari werden weiterhin die Top-3 bilden. Ich wrde sagen, dass es McLaren und Red Bull untereinander ausfechten werden. Es geht nur darum, wer dabei das Beste aus seinen Mglichkeiten macht. Red Bull hat einen gewissen Adrian Newey, der ohne Zweifel der beste Designer und Ingenieur ist. Mit jedem seiner bisherigen Teams hat er Titel gewonnen", so Warwick.

Nach dem Wechsel von Lewis Hamilton zu Mercedes wird es Vettel aus Sicht von Warwick im kommenden Jahr vor allem mit McLaren-Pilot Jenson Button zu tun bekommen. "Ich bin berzeugt, dass er sich als neuer Teamleader bestens entwickeln wird", so der Ex-Fahrer ber seinen Landsmann. "Ich will nicht sagen, dass Lewis ihn irgendwie blockiert hat, aber jetzt steht er eben im Team an der Spitze. Er wird bestimmt strker und besser. Das muss auch so sein, denn bisher lag er in Sachen Speed oft hinter Lewis zurck."

Fotoquelle: Red Bull

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die grten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung