Formel 1 2012

— 06.12.2012

Zwischen Pokalen und Pisten: Vettel auf Achse

Sebastian Vettel kommt in den Wochen nach seinem WM-Triumph überhaupt nicht zur Ruhe: Trophäen einsammeln, Gas geben auf anderem Geläuf





Nach dem Gewinn des dritten Formel-1-Weltmeistertitels in Folge hat Sebastian Vettel kaum Zeit, seinen Erfolg wirklich in Ruhe zu verarbeiten. Der Heppenheimer ist auf großer Tour. Fernsehauftritte, PR-Aktionen und diverse Auszeichnungen stehen auf dem Programm. "In nächster Zeit ist noch ein bisschen was los. Ende der Woche geht's in die Türkei, wo wir gemeinsam unsere Trophäen abholen dürfen. Das ist immer etwas ganz Besonderes", sagt der Champion bei 'Servus TV'.

Am heutigen Abend wird die FIA im Rahmen einer offiziellen Zeremonie die Weltmeister der verschiedenen Serien mit WM-Prädikat in Istanbul küren. Vettel holt sich dort seine Trophäe ab. "Die Woche drauf ist dann das Race of Champions, diesmal in Bangkok. An- und Abreise ist ein bisschen länger, aber wenn man mal da ist, ist es okay. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr darauf", sagt der 25-Jährige, der erneut gemeinsam mit Michael Schumacher für Deutschland an den Start gehen wird.

"Die letzten Jahre haben immer sehr viel Spaß gemacht, vor allem weil es in gewisser Weise eine Spaßveranstaltung ist - aber sobald jeder den Helm aufzieht, redet man nicht mehr miteinander und jeder will den anderen schlagen", erklärt Vettel voller Vorfreude. "Untereinander herrscht eine unheimlich gute Stimmung. Nicht nur weil man Fahrer aus der Formel 1 da hat, sondern auch Fahrer aus anderen Kategorien, sogar aus Amerika."

"Man lernt immer wieder neue Fahrer kennen und bekommt neue Eindrücke. Man hat ein großes Thema, was einen verbindet, das ist der Motorsport, und man hat einfach eine gute Zeit zusammen und genießt es, dass man abends auch mal ein bisschen länger wach bleiben kann, obwohl man am nächsten Tag ein Rennen hat", meint der dreimalige Formel-1-Weltmeister. Beim Race of Champions 2012 treten unter anderem auch der MotoGP-Champion Jorge Lorenzo und Volkswagen-Rallyestar Sebastien Ogier an, der im vergangenen Jahr im Einzelwettbewerb triumphieren konnte.

"Ich bin also erstmal ein bisschen unterwegs. Urlaub wird's im Dezember keinen geben", sagt Vettel und nimmt den Stress gelassen. "Ich werde auf jeden Fall versuchen, ein paar Mal Skifahren zu gehen - sowas macht man im Winter! Jetzt hat's ja kräftig geschneit die letzten Tage. Weihnachten verbringe ich ganz normal zu Hause", berichtet der Formel-1-Weltmeister vor seiner offiziellen Krönung zum Champion 2012 am Abend in der türkischen Metropole.

Fotoquelle: Red Bull



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige