Sebastien Buemi könnte schon bald bei Ferrari andocken

Formel 1 2012

— 15.12.2012

Buemi als Ferrari-Testfahrer im Gespräch

Sebastien Buemi könnte schon bald das Amt des Testfahrers bei Ferrari bekleiden, sollte Jules Bianchi diesen Posten aufgeben und bei Force India anheuern



Nach seinem unfreiwilligen Rücktritt vom Posten des Stammfahrers bei Toro Rosso ist es um Sebastien Buemi relativ ruhig geworden. Der Schweizer fuhr zwischen 2009 und 2011 insgesamt 55 Grands Prix für das italienische Team, wurde dann jedoch genauso wie Teamkollege Jaime Alguersuari vor die Tür ge- und durch Daniel Ricciardo, beziehungsweise Jean-Eric Vergne ersetzt.

Während Alguersuari anschließend als Entwicklungsfahrer bei Reifenhersteller Pirelli anheuerte, blieb Buemi Toro Rosso und dessen Mutterteam Red Bull als Testpilot erhalten. Aufgrund der strikten Testbeschränkungen, die seit ein paar Jahren in der Formel 1 herrschen, kam er jedoch so gut wie nie zum Einsatz und musste sich hauptsächlich durch Showevents bei Laune halten. Zudem bestritt er Sportwagenrennen für Toyota, darunter die 24 Stunden von Le Mans.

Angesichts der sehr begrenzten vakanten Plätze in der Formel 1 für die kommende Saison - lediglich bei Force India, Lotus und Caterham ist jeweils noch ein Cockpit frei, die zudem hart umkämpft sind - klopft Buemi nun angeblich bei Ferrari an.

Jules Bianchi gilt als Kandidat für das zweite Force-India-Cockpit neben Paul di Resta. Durch den möglichen Weggang Bianchis würde bei Ferrari der Testfahrer-Posten frei, auf den Buemi momentan offenbar spekuliert, wie die Schweizer Zeitung 'Blick' erfahren haben will.

Allerdings wäre auch eine Vertragsverlängerung mit Red Bull denkbar, die den 24-Jährigen angeblich gerne in ihren Diensten behalten würden, auch weil Buemi mit einem Wechsel Details über Red Bulls Entwicklungsstand zur direkten Konkurrenz weitertragen könnte.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Was wurde eigentlich aus Ex-Formel-1-Strecken?

News

Fotostrecke: Das sind die neuen Formel-1-Regeln 2018

News

Hamilton auf "gefährlichem Terrain": Plötzlicher Rücktritt?

News

Ecclestone: Ferrari verlässt Formel 1 ohne Wimpernzucken

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen