Romain Grosjean darf 2013 wieder im Lotus-Boliden Platz nehmen

Formel 1 2012

— 19.12.2012

Wogen geglättet? Sponsor bleibt Grosjean treu

Durch die vielen Crashes taten sich in der Beziehung zwischen Romain Grosjean und Sponsor Total 2012 Risse auf, doch der Franzose erhält nun eine zweite Chance



Nach der Sperre von Romain Grosjean in Monza äußerte Sponsor Total Zweifel am Lotus-Piloten: Man hatte eine Kampagne um den GP2-Champion aufgebaut, doch dieser fiel mit zahlreichen Crashes Rennen für Rennen negativ auf. Die Wogen scheinen aber nun wieder geglättet. Der Vertrag des Franzosen wurde für die Saison 2013 verlängert, auch der Mineralölsponsor ist wieder an Bord.

Während sich Grosjean für das "erneute Vertrauen" von Seiten der Geldgeber bedankt, gibt sich auch Jacques-Emmanuel Saulnier, Vizepräsident der Firmenkommunikation bei Total, versöhnlich: "Total freut sich, Romain Grosjean im zweiten aufeinanderfolgenden Jahr seiner Formel-1-Karriere zu unterstützen. Das ist ein weiterer Schritt in unserer Vertrauensbeziehung, die bereits seit sieben Jahren anhält, als er seine ersten Runden fuhr."

Mit dem Sieg beim Race of Champions sorgte Grosjean am Sonntag endlich wieder für ein Erfolgserlebnis, was den Druck zumindest etwas lindert. 2013 steht er aber auf dem Prüfstand: Mangelnde Erfahrung gilt dann nicht mehr als Ausrede dafür, dass er in den ersten Runden regelmäßig in haarsträubende Unfälle verwickelt ist und damit seine Mannschaft um die Früchte der harten Arbeit bringt. Zumindest eines hat er 2012 aber bewiesen: seinen Speed.

Fotoquelle: Lotus

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Nicht um jeden Preis: Formel 1 ab 2018 nicht mehr bei RTL?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung