Sebastian Vettel und Fernando Alonso werden wohl keine Ferrari-Teamkollegen

Formel 1 2013

— 16.01.2013

Alonso und Vettel bei Ferrari? "Im Moment nicht..."

Die beiden Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso und Sebastian Vettel gemeinsam bei Ferrari? Laut Teamchef Stefano Domenicali ist dergleichen nicht geplant



Die Balance bewahren. Das ist das Ziel von Ferrari. Und damit erteilt Teamchef Stefano Domenicali sämtlichen Spekulationen um die künftige Fahrerpaarung bei Rot eine Absage. Zumindest im Hinblick auf ein Mögliches Duo um Fernando Alonso und Sebastian Vettel. Dazu wird es in Maranello nicht kommen, stellt Domenicali auf dem alljährlichen Medientermin in Madonna di Campiglio klar.

"Ein Dream-Team ist etwas Außergewöhnliches, wenn es gut gemanagt wird und wenn es gut läuft. Das haben wir stets betont und das hat, meine ich, auch unser Präsident (Luca di Montezemolo; Anm. d. Red.) immer gesagt. Im Moment ist das aber nicht unser Ziel", meint der Italiener. Vielmehr gehe es Ferrari darum, "die Balance unserer Leistungsfähigkeit im Team zu maximieren", erklärt Domincali.

Dabei sei in jeder Hinsicht Vorsicht geboten, wird der Ferrari-Teamchef von 'Autosport' zitiert. "Das trifft nicht nur auf die Formel 1 zu, sondern auf die gesamte Welt des Sports. Wenn du alle Nummer-eins-Leute an einen Tisch bringst, kann das mehr schaden als nutzen", sagt Domenicali. Und 2013 wolle man eh Taten sprechen lassen: "Auf der Rennstrecke. Denn Worte zählen nicht viel."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Historie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung