Start zum traditionellen Kartrennen: Alonso (li.) und Massa kämpfen um Platz eins

Formel 1 2013

— 19.01.2013

Alonso gewinnt Kartrennen auf Eis und Schnee

Die Formel-1-Piloten dominieren im Schnee: Fernando Alonso siegt im Kartrennen von Madonna di Campiglio, Giancarlo Fisichella bei der Skiabfahrt



Fernando Alonso vor Felipe Massa und Giancarlo Fisichella. Das ist das Ergebnis des traditionellen Kartrennens beim Ferrari-"Wrooom" in Madonna di Campiglio. Und in diesem Jahr war es eine sehr klare Angelegenheit für Alonso: Der Spanier gewann beide Läufe, nachdem er im Qualifying noch Rang zwei hinter Massa belegt hatte. In den Rennen gab es dann aber kein Halten für Alonso.

Ein früher Dreher warf den WM-Zweiten von 2012 zwar etwas zurück, doch Alonso profitierte von Zwischenfällen vor ihm, um am Ende doch ganz vorn zu stehen. Erst in der letzten Runde stahl der zweimalige Formel-1-Weltmeister seinem MotoGP-Rivalen Andrea Dovizioso die Show und ergatterte Platz eins. Übrigens auch im zweiten Rennen. Und das trotz der umgekehrten Startaufstellung.

Mit der maximalen Punkteausbeute von 50 Zählern holte sich Alonso 2013 somit den ersten Sieg gegen Massa und Fisichella, während sich die beiden Ferrari-Testpiloten Luca Badoer und Marc Gene noch hinter den MotoGP-Fahrern Dovizioso und Nicky Hayden auf den weiteren Plätzen einsortierten. Die Talabfahrten gingen indes anders aus: Dovizioso siegte auf dem Snowboard, Fisichella auf Skiern.

Fotoquelle: Ferrari

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Top 10: Die stärksten Debütanten der Formel-1-Geschichte

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Formel 1 Melbourne 2017: Vettel gewinnt in Melbourne!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung