Formel 1 2013

— 02.02.2013

Hülkenberg: "Fühle mich schon wie zu Hause"

Nico Hülkenberg zeigt sich von seinem neuen Arbeitsgerät, dem Sauber C23, angetan , hält sich mit Prognosen für 2013 aber zurück: "Neue Saison - Neues Spiel!"





Nico Hülkenberg kann den Saisonstart mit seinem neuen Arbeitsgerät, dem Sauber C23, kaum noch erwarten. Der Neuankömmling beim Schweizer Formel-1-Team aus Hinwil hat sich nach eigenen Angaben bereits gut im neuen Umfeld eingelebt und ist zudem psychisch wie physisch gut auf die anstehende Saison 2013 vorbereitet. Mit genauen Prognosen hält sich der Deutsche, der im Vorjahr noch für Force India ins Lenkrad griff und das Saisonfinale in Brasilien lange Zeit anführte, allerdings noch zurück. Man müsse erst einmal abwarten, wie die Winter-Testfahrten verlaufen. Die beginnen in der kommenden Woche im spanischen Jerez de la Frontera und werden ein erstes Kräftemessen darstellen.

Frage: "Nico, der Start der Formel-1-Saison 2013 naht. Wie hoch ist der Puls?"
Nico Hülkenberg: "Noch ist der Puls ruhig. Richtig hochschnellen wird er erst vor dem ersten Rennen in Melbourne."

Frage: "Wie sind die Wintervorbereitungen über die Bühne gegangen?"
Hülkenberg: "Sehr gut, mit einer optimalen Kombination einschliesslich zwei Wochen Trainingslager und intensivem Fitnesstraining."

Hülkenberg: "Erfahrung hilft immer"

Frage: "Wie gefällt dir das neue Auto?"
Hülkenberg: "Mir gefällt das Auto sehr gut, es sieht großartig aus! Die Lackierung hat sich ein wenig verändert, es gibt ein bisschen mehr grau, das Auto ist insgesamt etwas dunkler. Jetzt bin ich gespannt, wie es sich fahren lässt und wie schnell es ist."

Frage: "Wie lange dauert es eigentlich, bis man sich auf ein neues Auto eingestellt hat?"
Hülkenberg: "Das hängt vor allem davon ab, wie gut es bei den Testfahrten läuft und wie viel Erfahrung man mitbringt. Ich werde nun meine dritte Formel-1-Saison bestreiten, habe also schon ein paar Kilometer auf dem Buckel. Erfahrung hilft immer. Wenn man erst einmal ein gutes Winter-Programm durchgearbeitet hat sollte man sich schon in einer guten Ausgangslage für die Saison befinden."

Frage: "Was erwartest du vom Sauber-Team?"
Hülkenberg: "Dass wir auf der guten Basis vom letzten Jahr aufbauen und gute Resultate erzielen können. Aber: Neue Saison ? Neues Spiel! Jetzt müssen wir erst einmal abwarten, bis wir auf der Strecke sind, und dann sehen wir weiter."

Frage: "Hast du schon viel Zeit in der Fabrik verbracht?"
Hülkenberg: "Nach dem Saisonende war ich oft in der Fabrik. Für mich ist es ein neues Team, von daher ist es wichtig, die Leute, die Ingenieure, kurz die Personen, mit denen ich eng zusammenarbeite, kennen zu lernen. Mein Fitnesstraining verlief in den letzten zwei, drei Wochen sehr gut - ich habe hart daran gearbeitet, mich körperlich in eine gute Verfassung zu bringen. Jetzt freue ich mich sehr auf die anstehende Saison und kann den Saisonstart kaum noch erwarten."

Frage: "Tests bedeuten viel und harte Arbeit. Wie bereitest du dich darauf vor?"
Hülkenberg: "Durch körperliche Fitness und intensive Gespräche mit den Ingenieuren. Nun geht?s aber endlich in die Praxis."

Frage: "Wie gut kennst du eigentlich deinen Teamkollegen Esteban Gutierrez?"
Hülkenberg: "Wir kennen uns nicht sehr gut bisher, unsere Wege haben sich aber in den vergangenen Jahren im Paddock oft gekreuzt, und ich schätze ihn als Teamkollegen. Wir hatten schon ein Segway-Rennen durch die Fabrik, das ich gewann. Deshalb musste Esteban als Strafe mit dem Safety-Car-Bobbycar den Parcours abfahren! Außerdem haben wir uns gegenseitig im Windkanal interviewt, was auch sehr unterhaltsam war!"

Hülkenberg lobt "präzise Arbeitsweise"

Frage: "Was sagst du zur Philosophie des Sauber-Teams?"
Hülkenberg: "Das Team arbeitet sehr präzise, die Arbeitsweise gefällt mir sehr. Es gibt wirklich sehr viele Dinge im Team, die mich beeindrucken. Ich habe mich bereits gut eingewöhnt und fühle mich schon wie zu Hause."

Frage: Schätzt du die Nähe zu den Fans, die das Sauber-Team pflegt?"
Hülkenberg: "Fans sind ganz allgemein im Sport ein wichtiger Bestandteil. Und all die Fanpost lässt mich persönlich natürlich nicht unberührt. Ich gebe mir Mühe, alles zu beantworten."

Frage: "Was wird die größte sportliche Herausforderung sein in der kommenden Saison?"
Hülkenberg: "An jedem Rennen eine konstant gute Leistung zu bringen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Stichworte:

Nico Hülkenberg



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige