Waren gemeinsam erfolgreich: Pastor Maldonado und Xevi Pujolar

Formel 1 2013

— 04.02.2013

Williams: Pujolar neuer Chef-Renningenieur

Xevi Pujolar klettert die Karriereleiter nach oben: Der Spanier wird Chef-Renningenieur bei Williams - Andrew Murdoch am Maldonado-Auto



Bei Williams finden kurz vor dem Start in die Saison 2013 einige strukturelle Änderungen statt. Der bisherige Renningenieur am Auto von Pastor Maldonado, Xevi Pujolar, wird befördert. Der Spanier, der 2012 gemeinsam mit seinem Schützling aus Venezuela einen sensationellen Sieg in Barcelona feiern konnte, wird ab sofort Chef-Renningenieur beim britischen Team. Jene Stelle wurde bei Williams neu geschaffen.

Pujolar soll als Bindeglied zwischen Technikchef Mike Coughlan und den Ingenieuren an den beiden Autos fungieren. "2013 wird für Williams ein wichtiges Jahr. Ich freue mich, dass ich unser neues Technikerteam vorstellen darf, dass es uns mit seinem Talent ermöglichen soll, noch weiter nach vorne zu kommen", sagt Coughlan. "Der Aufstieg von Xevi war ein logischer Schritt", meint der Brite.

Die beiden Fahrer von Williams bekommen für ihre Einsätze neue Renningenieure zur Seite gestellt. Pastor Maldonado wird ab der neuen Saison mit Andrew Murdoch zusammenarbeiten, der seit 2006 im Team ist. Formel-1-Neuling Valtteri Bottas bekommt Jonathan Eddolls als Renningenieur. Der Brite heuerte 2003 beim Team an, arbeitete im vergangenen Jahr mit Bruno Senna zusammen - aber auch schon mit Bottas bei dessen Freitagseinsätzen.

"Jonathan und Andrew sind schon seit vielen Jahren in Schlüsselpositionen bei unseren Renneinsätzen gewesen. Deren Erfahrung wird uns in den neuen Funktionen zugute kommen. Wir haben 2012 tolle Fortschritte gemacht und freuen uns jetzt auf auf weitere Erfolge im Jahr 2013", sagt Coughlan. Williams tritt bei den morgen beginnenden Tests in Jerez mit einem Vorjahresfahrzeug an. Das neue Auto wird erst beim nächsten Test in Barcelona eingesetzt.

Fotoquelle: Williams

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Top 10: Die stärksten Debütanten der Formel-1-Geschichte

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung