Formel 1 2013

— 15.02.2013

Formel 1 in Dubai? "Schauen wir einmal..."

Dreht die Formel 1 bald am Fuße des höchsten Gebäudes der Welt ihre Runden? Dubai meldet zumindest Interesse an einem Grand Prix an





Mit 829,8 Metern ist der "Burj Khalifa" das derzeit höchste Gebäude der Welt. Und das klingt ganz nach dem idealen Schauplatz, um in unmittelbarer Nachbarschaft die Formel 1 fahren zu lassen. Bernie Ecclestone würde diese Idee sicherlich gefallen, schließlich ist der oberste Grand-Prix-Chef ständig auf der Suche nach neuen Attraktionen. Und nach Ländern, die eben diese finanzieren.

Letzteres wäre in Dubai wahrscheinlich kein größeres Problem. Was zum Beispiel der unlängst verkündete Formel-1-Sponsorenvertrag mit der Fluggesellschaft Emirates zeigt. Die Airline aus Dubai investiert in den kommenden fünf Jahren etliche Millionen in eine Partnerschaft mit der Königsklasse. Ein Grand Prix im Heimatland käme da sicherlich gelegen. Zumal es dort bereits eine Strecke gibt.

Und Hamish Brown, der Geschäftsführer des Dubai Autodrome, zeigt sich gegenüber 'Gulf News' durchaus interessiert, was die Austragung eines Formel-1-Rennens anbelangt. "Dubai ist dazu in der Lage, viele Veranstaltungen von Weltrang abzuhalten. Das tun wir bereits erfolgreich", sagt Brown. Die "beeindruckende Kulisse Dubais" könne auch für die Formel 1 das Ausschlaggebende sein.

Allerdings, so Brown weiter, wäre die bestehende Rennstrecke nicht notwendigerweise ein sehr geeigneter Ort. "Dubai müsste überlegen, was das Beste für sein weltweites Image wäre. Unser Rennplatz bräuchte eine viel bessere Infrastruktur und Anlagen, um die Teams bei ihrer Übersee-Saison zu unterstützen." Das würde bedeuten: zusätzliche Bauwerke - einschließlich neuer Tribünen.

Doch nicht, dass dergleichen abschreckend wirken würde. "Unsere Strecke wurde 2004 gebaut und trug bereits zwölf Monate nach Beginn der Arbeiten ihre erste internationale Veranstaltung der FIA aus. Das zeigt recht gut, wie es um die Fähigkeiten von Dubai bestellt ist", erklärt Brown. Gut möglich, dass nach einem weiteren Kraftakt dieser Art die Formel 1 vorfährt. Brown vielsagend: "Schauen wir einmal..."

Fotoquelle: Creventic



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote