Pastor Maldonado saß zuletzt noch im FW34, doch die Premiere im FW35 steht an

Formel 1 2013

— 15.02.2013

Maldonado bekommt erste Fahrt im neuen Williams

Williams-Stammpilot Pastor Maldonado wird die ersten Runden im neuen FW35 absolvieren - Valtteri Bottas bei den Testfahrten mit gleich viel Streckenzeit



Am Dienstag stellt Williams als letzter der elf Rennställe sein neues Formel-1-Auto vor. Und Pastor Maldonado wird die Ehre zuteil, die ersten Runden im auf "FW35" getauften Fahrzeug zu absolvieren. Auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona. Also just an der Stelle, wo er in der vergangenen Saison seinen ersten Grand-Prix-Sieg eingefahren hat. Nun sieht Barcelona eine weitere Formel-1-Premiere.

Valtteri Bottas, der zweite Stammfahrer des britischen Traditionsteams, kommt dann am zweiten Tag der Testwoche zum Zuge. Er sitzt am Mittwoch im FW35, ehe sich der Finne das Cockpit seines Neuwagens am Donnerstag und Freitag mit seinem venezolanischen Stallgefährten teilen muss. Wahrscheinlich wird jeder Williams-Pilot dann jeweils einen Vor- und Nachmittag bestreiten.

Beim Auftakt in die Wintertests hatte Williams noch das Vorjahresmodell FW34 eingesetzt, hält aber schon jetzt große Stücke auf den Nachfolger: "Wir sind recht nah an den Spitzenteams dran", hatte Maldonado kürzlich bei 'Sky Sports F1' erklärt. "Wenn ich vergleiche, wo wir im vergangenen Jahr waren und was wir für diese Saison gemacht haben, sehe ich großes Potenzial." Mehr ab Dienstag.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Stewart kritisiert Hamilton: "Sowas habe ich noch nie gesehen"

News

Fotostrecke: Größte Unsportlichkeiten der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung