Fernando Alonso erwartet mit dem F138 einen besseren Saisonstart

Formel 1 2013

— 20.02.2013

Alonso: "Werden in Australien stark sein"

Fernando Alonso blickt nach dem ersten Test mit dem Ferrari F138 optimistisch auf die Saison 2013 und kündigt ein großes Upgrade zum Saisonstart an



Mit zweiwöchiger Verspätung nahm Fernando Alonso gestern in Barcelona den Fahrbetrieb im Jahr 2013 auf, nachdem er den ersten Test in Jerez noch ausgelassen und stattdessen trainiert hatte. Beim ersten Aufeinandertreffen mit seinem Rivalen Sebastian Vettel gelang dem Spanier ein psychologisch wichtiger Achtungserfolg, denn Alonso war 13 Tausendstelsekunden schneller als der Red-Bull-Pilot, wenngleich die Zeiten, wie üblich bei den Tests, nur wenig aussagekräftig sind.

Dennoch blickt der Spanier nach den ersten Runden im F138 zuversichtlich auf die Saison 2013: "Ich bin sicher, dass wir in Australien stark sein werden", so Alonso gegenüber 'formula1.com'. "Wir werden sicherlich in einer besseren Position starten, als wir aufgehört haben", meint der Spanier, der das neue Auto im Vergleich zum Vorjahresmodell als "himmelweiten Unterschied" bezeichnete. Diese Einschätzung, verbunden mit der Erinnerung an den Saisonstart des vergangenen Jahres, stimmt der 31-Jährigen zuversichtlich.

"Was mich für 2013 optimistisch stimmt, ist die Tatsache, dass ich im vergangenen Jahr mit einem Auto um die Meisterschaft kämpfen konnte, das im Winter zwei Sekunden hinter der Spitze war. Wenn wir einen schlechten Start wie 2012 vermeiden können, sehe ich keinen Grund, warum wir nicht erneut um die Meisterschaft kämpfen sollten, wenn wir das Auto nur ein wenig verbessern", so Alonso, der von seinem Team jedoch auch deutlich eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr fordert.

"Da waren wir Zweiter, wir wollen aber Erster sein", so der Spanier. Das Ziel sei, sich vor allem im in der ersten Hälfte der Saison zu steigern, was laut Alonso "nicht so schwierig sein sollte." Der Ferrari-Pilot gab zudem bekannt, dass beim zweiten Test Anfang März in Barcelona zwar einige neue Teile getestet werden, das große Upgrade des F138 jedoch erst beim Saisonstart in Australien erstmals eingesetzt werde. "Daher wird der Freitag in Australien entscheidend", so Alonso.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Geschichte

News

Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Historie

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Stichworte:

Fernando Alonso

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung