Neuer Helm, neue Herangehensweise: Romain Grosjean will 2013 effizienter sein

Formel 1 2013

— 22.02.2013

Grosjean: "Habe mich geändert"

Nach den ersten Tests für die Saison 2013 erkennt Romain Grosjean eine persönliche Veränderung und glaubt nicht, dass sich wieder der Fehlerteufel einschleichen wird



Romain Grosjean bangte Ende 2012 um eine Verlängerung seines Lotus-Vertrags, obwohl er bei seinem Formel-1-Comeback seinen Speed bewiesen hatte. Die zahlreichen Zwischenfälle, die oft auf seine Kappe gingen, brachten ihn meist schon in den ersten Runden der Rennen um die Früchte seiner Arbeit. Nach der Startkollision in Spa-Francorchamps zog dann die FIA die Notbremse und sperrte den Franzosen für ein Rennen. Als Konsequenz engagierte Grosjean damals einen Psychologen, um wieder in die Spur zu kommen.

Grosjean ortet bereits bei den Testfahrten eine Veränderung zum Positiven. "Ich denke, dass ich mich bereits geändert habe", sagt er gegenüber 'Autosport'. "Im Vorjahr sprang ich bei den Testfahrten ins Auto und habe versuchte, so schnell wie möglich zu fahren. Dieses Jahr versuche ich, so viel Wissen wie möglich zu erlangen."

Grosjean hofft aber vor allem in den Rennen auf ein "besseres Risikomanagement", was auch daran liegt, dass er nun ein Jahr Erfahrung im Rücken hat und die Situation besser einschätzen kann: "Das ist nicht meine erste Saison, und ich weiß nun, was mich erwartet. Jetzt weiß ich, wie ich mich zwischen den Rennen am besten entspannen kann, und ich kenne all die anderen kleine Dinge, die in einer Saison von 19 oder 20 Rennen einen großen Unterschied ausmachen."

Er glaubt, dass diese Erkenntnisse ein Ergebnis der vielen Fehler des Vorjahres sind: "Wenn man Dinge herausfindet, dann macht man manchmal Fehler. Hoffentlich weiß ich jetzt Bescheid und mache nicht mehr das Gleiche durch."

Fotoquelle: Lotus

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die größten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Stichworte:

Romain Grosjean

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung