Geht es für Mercedes mit dem W04 in diesem Jahr aufwärts?

Formel 1 2013

— 26.02.2013

Mercedes und die Meisterschaft? Hill winkt ab

Damon Hill glaubt nicht, dass Mercedes in diesem Jahr um die Meisterschaft kämpfen kann - Daran werde auch Lewis Hamilton nichts ändern



Nach den positiven Eindrücken der bisherigen Testfahrten üben sich die Mercedes-Verantwortlichen in Optimismus. Laut Lewis Hamilton sei das Auto "nicht so schlecht, wie es sein könnte", Nico Rosberg erkennt einen "großen Schritt" im Vergleich zur vergangenen Saison und Aufsichtsratschef Niki Lauda sieht sein Team sogar schon "in der Gruppe von McLaren, Ferrari und Lotus." Frühestens beim ersten Saisonrennen wird sich zeigen, ob diese Einschätzung stimmt, doch Widerspruch wird schon jetzt laut.

Für Damon Hill haben die Silberpfeile immer noch einen Rückstand aufzuholen. Der Weltmeister von 1996 sieht das Werksteam nur als vierte oder fünfte Kraft der Formel 1: "Red Bull, Ferrari, McLaren und vielleicht noch Lotus stehen vor ihnen, das ist die Reihenfolge an der Spitze", wird Hill von 'independent.ie' zitiert. Daher geht der Brite auch nicht davon aus, dass Mercedes im Kampf um die Weltmeisterschaft eine Rolle spielen wird.

"Ich erwarte nicht, dass sie um die Meisterschaft kämpfen werden, das erwarten wohl nur die wenigsten Leute", so Hill. Das sei vor allem für Neuzugang Hamilton eine ungewohnte Situation, aber Hill glaubt: "Lewis kennt und versteht die Situation." Am 28-Jährigen werde es nicht liegen, wenn Mercedes-Erfolge in diesem Jahr ausbleiben sollten: "Es besteht kein Zweifel an seinen Fähigkeiten", so Hill.

"Ein Fragezeichen steht hinter dem Team und der Ausrüstung. Der Motor ist gut, das wissen wir, also wird das Team im Mittelpunkt stehen, wie sie arbeiten und ob sie ein konkurrenzfähiges Auto produzieren", so der Weltmeister von 1996. Er glaubt aber, dass Mercedes in dieser Saison spürbare Fortschritte machen muss, um die Konzernspitze bei Laune zu halten: "2014 werden die Regeln geändert, daher will (der Aufsichtsrat, Anm. d. Red.) in diesem Jahr Anzeichen dafür sehen, dass sich die Dinge in die richtige Richtung entwickeln."

Fotoquelle: pacepix.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Alfa Romeo und Sauber: So sieht die Lackierung 2018 aus!

News

Hamilton: Habe von keinem Teamkollegen gelernt, außer...

News

Niki Lauda hört als RTL-Formel-1-Experte auf

News

Hamilton graust es vor 2018: "Wie ein verdammtes NASCAR"

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung